Nichts los am 1. Mai So leer war’s am Brückweiher noch nie

Die Ordnungskräfte hatten am 1. Mai an den beliebten Homburger Ausflugszielen wenig zu tun. Einerseits war das Wetter mies, aber auch die Angst vor Ansteckung hielt die Leute zu Hause.

Bei der Stadt Homburg war man auf alles vorbereitet, auch mit dem Rad drehten Mitarbeiter des Ordnungsamtes ihre Kontrollrunden in der Stadt. Aber es gab wenig zu tun, zum Glück. Das Wetter allein konnte es nicht sein, die Leute waren einfach noch vorsichtig und mieden Gruppenkontakte.

Bei der Stadt Homburg war man auf alles vorbereitet, auch mit dem Rad drehten Mitarbeiter des Ordnungsamtes ihre Kontrollrunden in der Stadt. Aber es gab wenig zu tun, zum Glück. Das Wetter allein konnte es nicht sein, die Leute waren einfach noch vorsichtig und mieden Gruppenkontakte.

Foto: Thorsten Wolf

Manche, jahrelang gepflegte Tradition kommt mitunter zu einem unerwarteten Ende: Die berühmt-berüchtigte Feier am 1. Mai am Jägersburger Weiher fand gestern schlicht nicht statt. Gegen 14.30 Uhr betrug die Zahl derer, die auf der großen Liegewiese des Brückweihers Party machten wollten, exakt Null.