1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Zehn Wörter ergeben eine Geschichte

Zehn Wörter ergeben eine Geschichte

Homburg. Sprache umgibt uns, wo immer wir uns bewegen. In einer globalen Welt werden Fremdsprachenkenntnisse gerade für Kinder und Jugendliche immer wichtiger. Sprachen öffnen Türen, geben Einblick in fremde Länder und lassen sie nah erscheinen. Das Erlernen der französischen Sprache ermöglicht es Schülern, über die Grenzen Deutschlands hinaus mit Menschen in Kontakt zu treten

Homburg. Sprache umgibt uns, wo immer wir uns bewegen. In einer globalen Welt werden Fremdsprachenkenntnisse gerade für Kinder und Jugendliche immer wichtiger. Sprachen öffnen Türen, geben Einblick in fremde Länder und lassen sie nah erscheinen. Das Erlernen der französischen Sprache ermöglicht es Schülern, über die Grenzen Deutschlands hinaus mit Menschen in Kontakt zu treten. Frankreich ist nicht nur unser Nachbar, sondern ein vielseitiges Kultur- und Reiseland. Mit der Wahl der Fremdsprache Französisch legen Eltern den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft ihrer Kinder. Denn Französisch ist Weltsprache. Wie gut Schülerinnen und Schüler des Homburger Saarpfalz-Gymnasiums diese Sprache beherrschen, zeigen die Erfolge bei Wettbewerben. Vor kurzem haben Schüler aus den Klassen 10d, 7a und 6b des Saarpfalz-Gymnasiums einen mehr als achtbaren Erfolg erzielt. Bei dem vom französischen Kulturministerium seit drei Jahren ausgeschriebenen 10-Wörter-Wettbewerb für Kreatives Schreiben anlässlich der "Woche der französischen Sprache" belegten die vier Schülerinnen Hannah Allmann, Anna Krenn, Annalena Brunk und Carolin Eisel aus der Klasse 10d mit dem Text "Ma vie, c'est galère" in ihrer Altersklasse einen hervorragenden zweiten Platz. Erfolgreich schnitten auch die Schüler der Klasse 7a beim "Le concours dix mots" ab. Friederike Krenn, Jasmin Dreidemie, Tim Kühn, Paul Friderich, Nicolas Koch und David Bellaire belegten mit ihrer Geschichte "L'histoire de Pedro" ebenfalls den zweiten Rang. Die Darbietung der prämierten Texte fand in der Villa Europa im Institut d'Études Francaises in Saarbrücken statt, welches diesen "10 Wörter-Wettbewerb" durchgeführt hat. Die Grundidee bestand darin, aus einer Auswahl von zehn Wörtern eine Erzählung, ein Gedicht oder einen Comic zu verfassen: Crescendo, remue méninges, mobile, variante, galère, baladeur, cheval de Troie, mentor, escagasser und zapper. Während des Unterrichts mit ihren Französischlehrerinnen Sabine Lauber und Ariane Kläs schrieben die Homburger Schüler einen französischen Text, in dem die zehn Wörter vorkamen. Dabei konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Lebendigkeit der französischen Sprache darstellen. "Wir haben in der Klasse 7a Gruppen gebildet, die jeweils einen Text geschrieben haben. Am Ende wurde der unserer Meinung nach schönste Text ausgewählt", beschrieb Sabine Lauber die Vorgehensweise der 7a. Den Schülern des Saarpfalz-Gymnasiums hat die Teilnahme an diesem Wettbewerb großen Spaß gemacht. "Es war recht knifflig, aus den unterschiedlichen Wörtern einen ordentlichen Text zu verfassen", meinte Anna Krenn. "Es war witzig", fügte Hannah Allmann hinzu. "Es war knifflig, aus den Wörtern einen Text zu verfassen." Anna Krenn