1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Wintereinbruch sorgt für glatte Straßen und Unfälle im Saarpfalz-Kreis

Wintereinbruch in der Region Homburg : Viele Unfälle auf schneeglatten Straßen im Saarpfalz-Kreis

Starker Schneefall hat am Dienstagmorgen für große Probleme auf den Straßen in Homburg, Bexbach und Kirkel gesorgt. Bis gegen 9 Uhr zählte die Polizei bereits um die zehn bis zwölf Unfälle im Saarpfalz-Kreis, teilte diese mit.

Bereits am frühen Morgen gegen 5 Uhr habe es zu schneien begonnen, dementsprechend schneeglatt waren die Straßen in der Region bis in die Innenstädte.

Im Berufsverkehr kamen die Autofahrer oft nur im Schritttempo voran: Auch große Straßen wie die Erbach-Umgehung, die Richard-Wagner-Straße waren da noch weitgehend schneebedeckt.

Ab kurz vor sechs Uhr sei man mit den Räum- und Streufahrzeugen unterwegs gewesen, sagte Jens Motsch vom Homburger Baubetriebshof.  Er rechnete am Morgen damit, dass es noch bis zum späten Vormittag dauern könnte, bis man die Hauptachsen freibekomme. Der Schneefall sei ziemlich intensiv. Es gebe zum Teil auch Meldungen über quer stehende Lkw, etwa am Schwarzenbacher Stich. Dass es keinen regulären Kita- und Schulbetrieb gebe, habe sich dabei positiv ausgewirkt: Es sei doch etwas weniger Betrieb gewesen sei, so Motsch.

Wer nicht fahren musste, der konnte allerdings ein echtes Winterwunderland genießen. Nicht nur in den Höhenlagen bis in die Homburger Innenstadt zeigte sich die Welt in Weiß.