Wie Malen das Selbstwertgefühl stärkt

Wie Malen das Selbstwertgefühl stärkt

Beeden. "Kindergedanken und mehr" lautet der Titel einer Ausstellung, die derzeit im Remigiusheim in Beeden zu sehen ist. Angefertigt wurden die farbenprächtigen Bilder von Kindern der Freiwilligen Ganztagsschule plus Homburg-Beeden. Zur Vernissage kamen neben den kleinen Künstlern auch zahlreiche Angehörige, die die Arbeiten bewundern durften

Beeden. "Kindergedanken und mehr" lautet der Titel einer Ausstellung, die derzeit im Remigiusheim in Beeden zu sehen ist. Angefertigt wurden die farbenprächtigen Bilder von Kindern der Freiwilligen Ganztagsschule plus Homburg-Beeden. Zur Vernissage kamen neben den kleinen Künstlern auch zahlreiche Angehörige, die die Arbeiten bewundern durften. Unter Anleitung der beiden Homburger Künstler Emilie Müller und Oswald Klaus fertigten 35 Mädchen und Jungen insgesamt 53 Bilder an, die jetzt im Rahmen der Ausstellung noch bis zum 1. Juli im Remigiusheim gezeigt werden. Die Idee zu diesem Projekt sei während der Hausaufgabenbetreuung entstanden, sagte Betreuerin Helga Decker. Viele Kinder hätten häufig "Ich kann das nicht" gesagt. Um dem abzuhelfen, habe sie begonnen, die Motivation in einem Kunstprojekt zu erarbeiten, so Decker. Unter dem Motto "Fang an, du kannst es" konnten sich die Kinder positive Gedanken machen, Sprüche aufschreiben und in Bilder umsetzen. Die Entwürfe wurden zunächst mit Buntstiften und Wasserfarben umgesetzt, bevor zum Schluss Öl und Acrylfarben eingesetzt wurden. So entstanden viele Farbmischungen und Farbnuancen. "Ziel war es, den Kindern zu zeigen, wie Kreativität möglich ist", meinte Decker. Auf diese Weise sei es gelungen, das Selbstwertgefühl der Kinder zu steigern. "Eine tolle Vielfalt", lobte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Claudia Bentz die Arbeiten der Kinder. Die Ausstellung spiegele die "sehr gute Arbeit wider, die das Team der Freiwilligen Ganztagsschule mit den Kindern leistet", meinte Schulleiter Heiner Fickinger. Für Oberbürgermeister Karlheinz Schöner stellt die Beschäftigung der Schüler mit der Malerei "einen wichtigen Schritt in ihrem Leben" dar. Ohne Berührungsängste hätten sich die kleinen Künstler der Kunst verschrieben und tolle Bilder gemalt, so Schöner. Manche hätten so viel Spaß gehabt, so Decker, dass sie gleich mehrere Bilder gemalt hätten. So auch Lara Emser. "Ich habe drei Bilder mit Blumen, Flecken und einem Herz gemalt", erzählt die Siebenjährige. Das Bild mit dem Herz möchte sie ihrer Oma schenken, "weil sie so lieb ist". Für Emilie Müller war die Arbeit mit den Kindern eine Herzensangelegenheit. "Oswald Klaus und ich haben ihnen das Gefühl für Farben, Formen und Leinwand näher gebracht, den Rest erledigten sie allein", beschrieb sie die gute Zusammenarbeit. Wie Claudia Bentz erklärte, kann die Ausstellung auch am Sonntag, 21. Juni, im Rahmen des Pfarrfestes der katholischen Pfarrei St. Remigius besichtigt werden. re

Auf einen Blick Die Ausstellung "Kindergedanken und mehr" mit den Bildern der Kinder der Freiwilligen Ganztagsschule plus Homburg-Beeden ist noch bis einschließlich 1. Juli zu sehen. Geöffnet ist sie jeweils mittwochs von 16.15 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter (0173) 325 28 08 oder (06841) 6 18 09. re

Mehr von Saarbrücker Zeitung