Hotel und Restaurant in Homburg Wie ein Niederländer dem „Waldidyll Rabenhorst“ zum neuen Glanz verhilft

Homburg · Die Familie Niemeijer setzt mit dem „Rabenhorst“ Akzente. Das bekannte Restauranthotel in Homburg firmiert als „Waldidyill“. Und diesem finden Gäste einen Hotel- und Wellnessbetrieb und gepflegte regionale Küche.

 Mitten im Wald, und doch nicht weit vom Stadtgeschehen, ist der Rabenhorst ein ruhiger Rückzugsort für viele <a href="http://reisende.foto/">Reisende.</a>

Mitten im Wald, und doch nicht weit vom Stadtgeschehen, ist der Rabenhorst ein ruhiger Rückzugsort für viele Reisende.

Foto: Peter Gaschott

Er ist Niederländer, und er ist Holländer. Ronald Niemeijer ist stolz auf seine Herkunft, aber seine Heimat, das erzählt er heute, ist das Saarland geworden. Hier hat er, als er und seine Frau schon zaghaft auf die sechzig zugingen, das „Waldidyll Rabenhorst“ auf den Weg gebracht. Ein Hotel, das es schon lange in Homburg gibt, das aber in schweres Fahrwasser geraten war. Da kam der niederländische Reederei-Manager gerade recht. Aber bis dahin ist es eine etwas längere Geschichte.