Mit spitzer Feder Corona mit Humor und noch viel mehr

Saarbrücken/Merzig · Die beiden Kunsthochschul-Studentinnen Denise Wagner und Manon Scharstein sind durch die lange Corona-Flaute auf die Idee gekommen, eine Art Comic-Tagebuch zu zeichnen.

 Gute Laune kann man sich auch selber basteln. Denise Wagner und Manon Scharstein (rechts) haben sich mit ihrem Comic-Büchlein die verlorene Zeit durch Corona zurückerobert. 

Gute Laune kann man sich auch selber basteln. Denise Wagner und Manon Scharstein (rechts) haben sich mit ihrem Comic-Büchlein die verlorene Zeit durch Corona zurückerobert. 

Foto: Denise Wagner, Manon Scharstein

Als vor gut einem Jahr die Welt von einem Virus namens Corona zum ersten Mal in Stillstand versetzt wurde, sahen sich wohl viele Menschen mit der gleichen Frage konfrontiert: Was tun? Weder im existenzialistischen, noch im gesellschaftspolitischen, sondern im ganz eigentlichen Sinne des Wortes. Denn neben Geldsorgen und Angst vor Ansteckung brachte der erste Lockdown für viele Menschen noch etwas ganz anderes mit sich. Zeit. Viel Zeit.