Dorfwettbewerb: Wettbewerbs-Jury besucht Einöd

Dorfwettbewerb : Wettbewerbs-Jury besucht Einöd

Nach einer mehrjährigen Pause nimmt Einöd wieder am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreisebene teil. Zahlreiche Helferinnen und Helfer aus Vereinen, Institutionen, Gewerbetreibenden, Politik und Bürgerschaft haben bei den Vorbereitungen mitgewirkt, sodass man sich gut für den Besuch der Jury gerüstet sieht.

Ortsvorsteher Karl Schuberth lädt  nun zur Teilnahme an der Begehung durch die Bewertungskommission am Mittwoch, 23. August, um 17 Uhr auf den Dorfplatz ein. Im Anschluss lasse man das Ganze ab 18.30 Uhr im neuen Dorfpark „Im Wieschen“ ausklingen. Es werde gegrillt, gebe kühle Getränke und auch musikalische Untermalung. Alle, die interessiert sind, können kommen und dürfen mitlaufen oder sich entlang der Wegstrecke postieren. Der Besuch der Bevölkerung sei ausdrücklich erwünscht und ein fest eingeplanter Bestandteil des Veranstaltungskonzepts.

Der genaue Ablauf sieht folgendermaßen aus: Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsvorsteher und Oberbürgermeister auf dem Dorfplatz geht es mit der Kommission zu Fuß zur Schnapsbrennerei des Obst- und Gartenbauvereins, dann weiter durch den Kirchenpfad und Hauptstraße zur Kirche. Auf dem Kirchenvorplatz präsentieren Gewerbetreibende und Handwerker kurz ihre Tätigkeiten. Dabei wird auch ein Blick in den Weinberg möglich sein. Im Anschluss geht es zum Bahnhaltepunkt und zum neu angelegten Bahnerholungsweg. Danach fährt man weiter mit dem Bus über die Einöder Höhe vorbei am Skateplatz zum neuen Fußball-Kunstrasenplatz der Spielvereinigung mit Kurzpräsentation, weiter zum Reitplatz mit dem im vergangenen Jahr neu errichteten Holzanbau. Danach führt die Tour zu den Bildungseinrichtungen. Nach Kurzbesichtigung des Gemeindezentrums und der Kindertagesstätte fahren die Teilnehmer bis zur Einfahrt des Schulsportplatzes in der Gartenstraße. Zu Fuß geht es dann über das Außengelände in beziehungsweise durch die freiwillige Ganztagsschule in die Grundschule und von dort an der Feuerwehr vorbei zum Dorfpark Im Wieschen. Dort ist die abschließende Präsentation von Vereinen und Institutionen geplant.

Auch der Kunstrasenplatz in Einöd ist Ziel beim Besuch der Kreiskommission. Foto: Sebastian Dingler

Aus unserer Region beim Wettbewerb ebenfalls mit dabei sind Niederbexbach, die Kommission kommt hier ebenfalls am 23. August, ebenso wie nach Schwarzenacker. Am Montag, 28. August, geht es nach Frankenholz und Höchen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung