Wer kennt noch alte Geschichten über Schloss Karlsberg?

Wer kennt noch alte Geschichten über Schloss Karlsberg?

Wer weiß was über den historischen Karlsberg? Das Amt für Heimat- und Denkmalpflege des Saarpfalz-Kreises hatte vor etwa zwei Monaten mit dem Sammeln von Wissen begonnen, das über den Karlsberg in unserer Region weitererzählt wird, darunter Geschichten, die noch von den Urgroßeltern stammen.

Wo es angeblich spukte und wo Goldschätze vergraben sein sollten bis hin zu Lebensdaten und Berufen von Vorfahren, die auf dem Karlsberg ihren Dienst taten. Es zeigte sich dabei, dass noch viele Geschichten in der Bevölkerung kursieren, die bislang noch nicht aufgeschrieben wurde.

Das Sammeln von Karlsberg-Erinnerungen geht also weiter, "der Karlsberg - ein geheimnisvoller Ort, wo schon Herzog Karl II. August von Pfalz-Zweibrücken zu Lebzeiten als großer Sammler bekannt war", heißt es in einer Mitteilung des Saarpfalz-Kreises.

Am Donnerstag, 25. Februar, sind von 14 bis 17 Uhr erneut alle diejenigen Bürgerinnen und Bürger zu einem Austausch im Karlsberger Hof in Sanddorf eingeladen, die Interesse am Thema des Schlosses Karlsberg, der Homburger Fasanerie oder des Jägersburger Schlosses haben und Erinnerungsstücke jedweder Art, Form und Größe beitragen können.

Weitere Infos bei Jutta Schwan, Saarpfalz-Kreis, Amt für Heimat- und Denkmalpflege , Tel. (0 68 41) 104-84 18, Mail: jutta.schwan@saarpfalz-kreis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung