Weihnachtliche Klangfarben

Unter dem Motto „Colors of Christmas“ gab der Chor Sing 'n' Swing am dritten Adventssonntag ein (vor)weihnachtliches Konzert in der katholischen Kirche St. Josef in Jägersburg. Die musikalischen Gesamtleitung lag bei Matthias Rajczyk.

Sing 'n' Swing begeistert. Diese Aussage im Programmbegleitheft zum diesjährigen Adventskonzert in der katholischen Pfarrkirche St. Josef in Jägersburg kann man unterschreiben. Unter der musikalischen Gesamtleitung von Matthias Rajczyk präsentierte der 40-köpfige Sing 'n' Swing unter dem Motto "Colors of Christmas" am dritten Adventssonntag Lieder und Musik zum Advent. Begleitet wurde das Ensemble am Klavier von Christian-Roman Gerhorst.

"Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine vielfarbige, bunte Zeit", erklärte Chorsprecher Ansgar Hoffmann gegenüber unserer Zeitung. Nicht zuletzt der farbenfrohe Weihnachtsbaum deute darauf hin. Auch die zahlreichen verschiedenen Bräuche in den unterschiedlichen Regionen der Erde gäben zusammen mit den je nach Region spezifischen Liedern dem Weihnachtsfest seine ganz besondere lokale Farbe. Mit seinem diesjährigen Adventskonzert in der fast bis auf den letzten Platz gefüllten St. Josefskirche nutzten die Sängerinnen und Sänger des Chores die gesamte Farbpalette aus und malten mit vielen Farben.

Auf diese Art und Weise gelang es dem Ensemble am Ende, ihrem Publikum ein vielseitiges Bild von Weihnachten zu präsentieren. So gab es eher gedeckte, ernstere Farbtöne deutscher Weihnachtslieder, aber auch Schrill-Buntes aus Übersee und den britischen Inseln, dunklere Farben aus Skandinavien und dem Baltikum sowie warme Töne aus Frankreich und Polen . Matthias Rajczyk, der seit drei Jahren Chorleiter ist, hatte für dieses Adventskonzert in der Kirche St. Josef mit dem Chor ein breit gefächertes Repertoire aus deutschen, englischen, französischen, polnischen, russischen, schwedischen und polnischen Liedbeiträgen aufgestellt.

Eröffnet wurde das beeindruckende Klangerlebnis gleich mit zwei Darbietungen des alten Liedes "Es ist ein Ros entsprungen", einmal in der Bearbeitung von Melchior Vulpius und danach von Michael Praetorius . Danach setzte der Chor seine musikalische Reise nach Osteuropa mit dem russischen "Bogoroditse" von Arvo Pärt sowie zwei polnischen Stücken fort. Über "God so loved the world" von Bob Chilcott und John Rutters "Star Carol" ging es mit "Jul Jul" zu Gustav Nordquivst nach Schweden, bevor sich das Ensemble auf den Weg nach Frankreich machte und Francois-Auguste Gevaerts "Entre le boeuf" sowie das traditionelle "Il est nee" erklingen ließ. Abgerundet wurde die musikalische Reise unter anderem mit dem "Festival Sanctus" von John Leavit" Pete Schmuttes "Have yourself a merry little christmas" sowie "This little light of mine" von Keith Hampton. "Ein tolles Konzert und eine wunderbare Einstimmung auf Weihnachten", stellte Besucherin Lieselotte Marks fest, die mit ihrer Schwester Renate in die Pfarrkirche gekommen war.

Der Chor Sing 'n' Swing aus Bruchhof-Sanddorf verfügt derzeit über 40 Sängerinnen und Sänger. Geleitet wird der Chor seit 2011 von Matthias Rajczyk. Die Proben finden jeweils montags von 20 bis 21.30 Uhr im Haus Benedikt im Homburger Stadtteil Bruchhof, Tulpenweg 12, statt. Wer gerne singt, ist jederzeit willkommen; gesucht werden vor allem Bassstimmen.