Weiberdonner am Fetten Donnerstag im Homburger Saalbau

Am fetten Donnerstag : Weiberdonner im Saalbau mit vier Partys und Popsänger Markus

Der Februar hat begonnen und der ist ja traditionell der Monat der Fastnachter, auch wenn sich die Session in diesem  Jahr bis in den März zieht. Ende dieses Monats geht es jedenfalls für das närrische Volk  in den Endspurt.

Und zum dem gehört seit Jahren neben den traditionellen Rathausstürmen  auch der Weiberdonner im Homburger Saalbau. Am 28. Februar geht es hier ab 20.11 Uhr los, Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Im Kulturzentrum und im Hemingway’s gibt es an diesem Abend gleich vier Partys unter einem Dach.

Im großen Saal ist Livemusik und Partystimmung angesagt, wenn hier die Bands Elliot und Take 5 loslegen. Das Publikum darf  mittanzen, mitsingen und natürlich mitfeiern.

Im Hemingway’s laden Discoklassiker von den 70er Jahre bis heute dazu ein, das Tanzbein zu schwingen. Serviert werden hier zudem verschiedene Cocktails.

Im zweiten Obergeschoss unterm  Dach können die Fastnachter ausgelassen feiern zu den beliebten Stimmungshits vom Kölschen Karneval, der Neuen Deutsche Welle und aus der Welt der Schlager, versprechen die Veranstalter.

In der Galerie ist Hütten-Gaudi angesagt. Abfeiern bei den besten Après-Ski-Hits von Ischgl bis St. Anton und dazu passende Getränke  genießen.

Erwartet werden zudem auch besondere Gäste, wie die Veranstalter weiter mitteilen: der deutsche Popsänger Markus, der in den 1980er Jahren im Rahmen der Neuen Deutschen Welle bekannt wurde. Zudem soll  Yvonne König aus dem TV-Sommerhaus der Stars mit ihm auf der Bühne stehen.

Karten für den Weiberdonner gibt es im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro im Hemingways in der  Zweibrücker Straße, bei Curry am Markt, bei Citymusic in der Dürerstraße und  beim Forstbetrieb Ruffing in der Entenmühlstraße. Falls noch Tickets übrig bleiben, bekommt man diese auch an der Abendkasse für 17 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung