1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Wandern vor dem Jahreswechsel in Homburg

Zwischen den Jahren in Homburg : Bei Wintersonne geht’s raus in die Natur

Die Feiertage sind vorbei, die Verwandten sind wieder abgereist – da bieten sich schöne Wanderwege im Saarland an, um das neue Jahr mit Ruhe und Einkehr zu beginnen.

Im Winter ist Wandersaison. Das wissen vor allem Wanderer, die die Stille suchen. Der morgendliche Rauhreif, der alle Blätter, Äste und Zweige über Nacht weiß übermalt hat, verwandelt die Landschaft in ein weißes Zauberland. Und am späten Vormittag bricht sich dann die Sonne Bahn und schiebt den kalten Nebel weg. Besseres Wetter als herrlicher Sonnenschein bei kalten Temperaturen kann man sich für einen winterlichen Spaziergang kaum wünschen. Es sind halkyonische Tage, wie die alten Griechen sie einst nannten. Und so haben wir hier einige Vorschläge für diese besonderen Tage zusammengetragen.

Als erste Anlaufstelle dient die Tourismuszentrale des Saarlandes, die  eine eigene Rubrik zum Thema „Winterwandern“ aufgelegt hat und schöne Wege vorschlägt, die man auch in der kalten Jahreszeit gut gehen kann, ohne durch Schluchten rutschen oder durch Bäche waten zu müssen. Für besondere Erlebnisse bieten sich die Premiumwanderwege an, von denen auch fünf durch den Kreis Neunkirchen führen: Der Brunnenpfad Hangard mit einer Länge von 15 Kilometern, Schauinslandweg (zehn Kilometer), Steinbachpfad (sieben Kilometer), Mühlenpfad und Itzenplitzer Pingenpfad (beide acht Kilometer). Ausgewählt wurden die Premiumwanderwege nach der Schönheit des Weges, dazu gehören tolle Aussichten, naturbelassene Pfade über Waldböden, sowie Wiesenstücke, Täler, Felsen und kleine Bachläufe.

Zu den Winterwander-Tipps zählen aber auch unter anderem die Kirkeler Tafeltour, ein deutschlandweit ausgezeichneter Premium-Wanderweg. Start und Ziel ist das Naturfreundehaus im Limbacher Weg 8, der Weg ist gut ausgeschildert. Was eignet sich noch fürs Winterwandern im Saarland? Von der Tourismuszentrale werden die Traumschleife Panoramaweg in Perl, die Traumschleife Wildnis-Trail in Weiskirchen, der Tiefenbach-Pfad bei St. Wendel, der Wehinger Viezpfad, die Dollbergschleife am Hunnenring, der Offizierspfad bei Imbsbach, und die Traumschleife Litermont bei Saarlouis vorgeschlagen.

Der Viezpfad und der Weiskircher Wildnisweg sind als „schwer“ eingestuft, alle anderen gelten als „mittel“ und können gut begangen werden. Die Kirkeler Tafeltour und die Perler Traumschleife sind vergleichbar, beide sind knapp acht Kilometer lang – die anderen Wege sind alle über zehn Kilometer lang – und enthalten keine großen Steigungen.

Ganz besonders empfohlen für eine Winterwanderung wird der knapp 14 Kilometer lange Georgi-Panorama-Weg bei Mitlosheim, der als leicht eingestuft wird. „Frostteppiche über den Lichtungen, warm-glitzerndes Waldlicht und verwunschene Eisblumen zieren den Premiumwanderweg hier im Saarland. Die Traumschleife bei Weiskirchen ist meine erste Wanderung von zwei an diesen winterlichen Tagen. Ein kleiner Wanderurlaub im Saarland, meiner Wahlheimat. So stehe ich nun in Mitlosheim an der Rittscheidhütte und blinzle durch die Windschutzscheibe in die Morgensonne, die zart gegen die klirrende Kälte ankämpft“, heißt es dazu in einer Beschreibung von Bianca Gade aus Mandelbachtal, die ihre Erfahrungen mit diesem winterlichen Weg in einem Online-Reise-Blog beschreibt.

 Wer keinen großen Wert auf einen der besonders ausgezeichneten Premiumwanderwege legt, ist in der näheren Heimat mit dem Jakobsweg gut bedient, der auch in der Winterzeit gut begehbar ist. Ein spiritueller Pfad, den man stückweise abwandern kann und der noch dazu wunderbare Ausblicke in die Bliesgaulandschaft bietet.

Die Wanderer haben die Auswahl zwischen einer Nord- und Südroute. Die Nordroute führt von Hornbach über das barocke Blieskastel bis nach Saarbrücken; die Südroute von Hornbach durch den Bliesgau nach Saargemünd. Auf die Sehenswürdigkeiten unter freiem Himmel, wie zum Beispiel die Kulturparks, muss man im Winter allerdings noch verzichten.

lebedraussen.de/

Winterliche Temperaturen mit blauem Himmel und Sonnenschein: Da hält es kaum noch jemanden zu Hause.  Foto: rup/Ruppenthal

www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/Winterwandern