Vorfreude auf das große Fest

Noch bevor die Kinder das erste Türchen ihren Adventskalenders öffnen können, laden viele Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region zu Knabbereien und heißem Glühwein ein. Auch der Nikolaus darf nicht fehlen.

Die Adventszeit steht kurz vor der Tür. Die ersten Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region werden bereits an diesem Freitag oder am ersten Adventswochenende eröffnet. Hier ein erster Überblick über die uns bisher bekannten Advents-, Nikolaus- und Weihnachtsmärkte der Region.

Homburg

Homburg, Historischer Marktplatz: Der 42. Homburger Nikolausmarkt wird an diesem Freitag, 17.30 Uhr, offiziell eröffnet. Ein festlich geschmückter Marktplatz erwartet viele Besucher bis Sonntag, 6. Dezember. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags jeweils von 11 bis 21 Uhr, freitags, samstags und sonntags von 11 bis 22 Uhr.

Bruchhof, Dorfplatz: In diesem Jahr öffnet der Bruchhof-Sanddorfer Weihnachtsmarkt wieder am Samstag vor dem ersten Advent , am 28. November, auf dem Dorfplatz seine Pforten. Beginn ist um 15.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Ab 16 Uhr öffnen die Stände der Vereine und Verbände. Ab etwa 18 Uhr wird der Nikolaus zu den kleinen Besuchern kommen und sie beschenken.

Reiskirchen, Platz vor der Auferstehungskirche: Am Wochenende, 28. und 29. November, veranstaltet der Bürgerverein Reiskirchen auf dem Platz vor der Auferstehungskirche sowie im Pfarrzentrum den 13. Reiskircher Adventsmarkt. Musikalisch eröffnet wird dieser am Samstag, 28. November, ab 15.45 Uhr mit den Harrasbergern und dem Musikverein. Am Sonntag, 29. November, öffnen die Stände ab 15 Uhr. Wörschweiler, Klosterruine: Zur Einstimmung in die beginnende Weihnachtszeit laden die Organisatoren der Stiftung Klosterruine Wörschweiler und des Fördervereins der Klosterruine für kommenden Sonntag, 29. November, zu einem Weihnachtsmarkt auf den Klosterberg ein. Los geht es ab 11 Uhr.

Homburg, Großer Kehrberg: Am Samstag, 5. Dezember, lädt der Pfälzerwald-Verein Homburg zu seinem Waldweihnachtsmarkt auf dem Großen Kehrberg in Homburg ein. Eröffnung ist um 14 Uhr durch den Schirmherrn Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind . Erbach, Luitpoldplatz: Die Arbeitsgemeinschaft Erbacher und Reiskircher Vereine und Einrichtungen in der Stadtteilkonferenz "Lebendiges Erbach" laden am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, zum Weihnachtsmarkt auf den Luitpoldplatz ein. Der Markt ist an beiden Tagen von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Auf die Besucher warten zahlreiche kulinarische Genüsse, Bastel- und Kreativwaren sowie ein weihnachtliches Bühnenprogramm.

Bexbach

Frankenholz, Dorfplatz am Grubenwäldchen: Am Freitag und Samstag, 27. und 28. November, laden Vereinsgemeinschaft und Ortsrat Frankenholz zum traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz am Grubenwäldchen ein. Höhepunkt des Weihnachtsmarktes, der freitags um 17 Uhr mit einem Auftritt der Schillerschule eröffnet wird, ist die Ankunft des Nikolauses um 18 Uhr auf dem Marktplatz. Am Samstag beginnt die Veranstaltung um 16 Uhr mit einem Auftritt des Awo-Kindergarten. Im Programm vorgesehen ist weiterhin das Singen des MGV Liederkranz.

Oberbexbach, Schulhof: Am dritten Adventswochenende öffnet der Oberbexbacher Weihnachtsmarkt wieder seine Pforten. Von Freitag, 11. Dezember, bis Samstag, 12. Dezember, organisieren die Vereinsgemeinschaft gemeinsam mit dem Ortsrat zum 32. Mal diese vorweihnachtliche Veranstaltung. Eröffnet wird der Markt durch den Nikolaus um 16.30 Uhr. Der Samstag beginnt um 11 Uhr mit Aufführungen der Grundschule. Kirkel

Kirkel-Neuhäusel, Eisenbahnstraße: Am ersten Adventswochenende öffnet in Kirkel-Neuhäusel der Weihnachtsmarkt am Feuerwehrhaus seine Pforten. Start ist am Samstag, 28. November, 16 Uhr und am Sonntag, 29. November ab 14 Uhr. Samstags läuft ab 19 Uhr ein Bühnenprogramm. Am Sonntag geht es dann um 16 Uhr weiter mit dem "Krippenspiel der anderen Art". Um 17 Uhr kommt der Nikolaus zu den Kleinen.

Limbach, hinter der Elisabethkirche: Der Weihnachtsmarkt findet am 5./6. Dezember statt.

Kirkel-Neuhäusel, Kirkeler Burg: Die 14. Kirkeler Burgweynacht steht am dritten Wochenende im Advent an. Öffnungszeiten: Samstag von 13 bis 23 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Täglich um 17 Uhr lebendiges Krippenspiel. Danach kommt der Nikolaus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung