1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Von der schmackhaften Landschaft bis zu versunkenen Gärten

Von der schmackhaften Landschaft bis zu versunkenen Gärten

Im September und Oktober, wenn es nicht mehr ganz so heiß sein wird, starten zwei Wanderungen, für die sich die Saarpfalz-Touristik einiges ausgedacht hat. Das Rahmenprogramm verspricht Genuss für Augen und Gaumen.

Im September und Oktober erwarten Wanderer und Naturliebhaber drei abwechslungsreiche Naturerlebnisse in der Biosphäre Bliesgau, die von der Saarpfalz-Touristik angeboten werden. Nicht nur kulinarische "Einblicke" in das Biosphärenreservat erhalten die Teilnehmer der 15 Kilometer langen Tour "Die schmackhafte Landschaft". Unter Führung eines zertifizierten Natur- und Landschaftsführers werden zwischen den kulinarischen Stopps interessante Informationen über die einmalige Natur der Region vermittelt. Die Wanderungen starten am Samstag, 10. September, und am Samstag, 8. Oktober, jeweils um 10 Uhr am Sportplatz in Niederwürzbach. Die Wanderung führt am Wasserpumpenhäuschen in Ommersheim vorbei. Weiter geht's zum Biolandhof in Ommersheim. Das "Milichheisje", ein Verpflegungspunkt mit Selbstbedienung, bietet den Wanderern eine weitere Verschnaufpause. Nach einer größeren Etappe werden die Wanderer am Kultur- und Landschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim von Peter Hartmann von der Bliesgau Öl- und Senfmühle begrüßt. Nach der Wanderung fährt die Gruppe mit dem Bus zurück zum Hubertushof Born nach Niederwürzbach. Hier ist ein Abendessen geplant.

Die Teilnahme kostet pro Person 55 Euro inklusive Tourbegleitung, allen Verkostungen , Bustransfer und Abendessen . Anmeldeschluss ist der 8. September und der 5. Oktober.

"Verborgene und versunkene Gärten" zeigen den Teilnehmern am 18. September eine Zeit-Reise bei einer zwölf Kilometer langen Wanderung im Bliesgau. Natur- und Landschaftsführerin Heike Welker begleitet die Wanderer zu den längst vergessenen "Gärten mit Geschichte" rund um Altheim und Böckweiler. Sie startet um 10 Uhr am Landcafé in Altheim und führt die Teilnehmenden in Richtung Böckweiler und durch den Kirchheimer Wald zum Kirchheimer Hof. Weiter geht es per pedes vorbei an der "Dicken Eiche" zum Alexanderturm und über einen Teil des Jakobsweges zurück nach Altheim. Zum Abschluss besichtigen die Wanderer die privaten Ziergärten und verborgenen Nutzgärten in Altheim. Alle Verkostungen und die Begleitung sind im Personenpreis von 35 Euro inbegriffen. Anmeldeschluss ist der 14. September.

Weitere Informationen und Anmeldung bei: Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 1 04 71 74, Fax: 1 04 71 75. Per E-Mail ist die Saarpfalz-Touristik erreichbar unter der Adresse touristik@saarpfalz-kreis.de.