Verschlungene Wege führten zu Unfallspuren

Verschlungene Wege führten zu Unfallspuren

Manchmal gibt es Kommunikationswege, die selbst Homburger Polizisten noch erstaunen lassen. Eine 74-jährige Frau hatte am Donnerstag zwischen 11.30 und 11.45 Uhr beobachtet, wie auf dem Parkplatz eines ehemaligen Einkaufsmarktes in der Straße Am Zweibrücker Tor in Homburg ein Pkw einer zunächst unbekannten Marke durch einen beigefarbenen Pkw beschädigt wurde.

Der Pkw mit Homburger Kennzeichen stieß, wie die Polizei am Freitag mitteilte, beim Rückwärtsfahren mit seiner hinteren rechten Fahrzeugseite gegen die Fahrertür des geparkten und ebenfalls beigefarbenen Pkw, ebenfalls mit Homburger Kennzeichen. Das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers konnte von der Zeugin notiert werden, vom amtlichen Kennzeichen des beschädigten Pkw war laut Polizei nur ein Teilbereich bekannt. Nachdem die Halterin des unfallbeschädigten Pkw am Donnerstagabend zuhause einen Unfallschaden an ihrem Auto feststellte, sei sie zur Homburger Polizeidienststelle gekommen und habe dies angezeigt. Die Dienst habenden Beamten stellten fest, dass eine Verknüpfung zur Beobachtung der 74-jährigen Unfallzeugin vom Morgen gab. Wie die die Polizei weiter erklärte, konnten an beiden Fahrzeugen Unfallspuren festgestellt werden. Der Unfallverursacher war bereits zuvor von der Polizei in Homburg ermittelt worden. Bei dem Unfall entstand nach den bisherigen Ermittlungen an beiden Autos ein Schaden in einer Gesamthöhe von rund 3000 Euro. Auf den Pkw-Fahrer, der nach dem Unfall einfach davonfuhr, wartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht .