Verdacht auf Missbruach: Saar-Politik prüft Vorwürfe gegen HNO-Klinik

Missbrauchsverdacht : Saar-Politik prüft Vorwürfe gegen HNO-Klinik

Der Landtags-Untersuchungsausschuss „Missbrauchsverdachtsfälle“ zu Vorgängen am Uniklinikum des Saarlandes (UKS) wird sich mit dem Fall um eine sechsjährige Patientin der HNO-Klinik beschäftigen.

Dies kündigten Dennis Lander (Linke) und CDU- und SPD-Sprecher an. UKS-Vorstandschef Wolfgang Reith bestätigte den Fall von 2012. Die Mutter, bei deren Kind nach einer OP Verletzungen im Analbereich feststellt wurden, sei informiert worden. Offen bleibt wann. Vorwürfe sexueller Belästigung von Frauen gegen HNO-Chef Bernhard Schick wurden bei internen Ermittlungen nicht bestätigt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung