Ortsvorsteher Jürgen Schäfer sehr zufrieden Veranstalter ziehen positive Bilanz zum Jägersburger Strandfest

Jägersburg · Mit einem Prachtfeuerwerk ging am späten Montagabend nach vier Tagen das Jägersburger Strandfest zu Ende. Rundum zufrieden waren Veranstalter wie auch die vielen Besucher. Nach zweijähriger coronabedingter Pause fand die 82. Auflage dieses beliebten Volksfestes viel Anerkennung.

 Auf einem künstlich aufgeschütteten Sandstrand an der Minigolfanlage machten sich (von links) Natascha Knapp, Birgitt Knapp und Aneglina Sophie Becker beim Strandfest bequem. Foto: Markus Hagen

Auf einem künstlich aufgeschütteten Sandstrand an der Minigolfanlage machten sich (von links) Natascha Knapp, Birgitt Knapp und Aneglina Sophie Becker beim Strandfest bequem. Foto: Markus Hagen

Foto: Markus Hagen

Jürgen Schäfer, Ortsvorsteher von Jägersburg, erklärte: „Alle Besucher, aber auch Schausteller und Gastronomen, mit denen ich an den Festtagen gesprochen habe, waren begeistert. Unsere Arbeit hat sich wirklich gelohnt.“

Die Zahl der Gäste an den Veranstaltungstagen rund um den Jägersburger Schlossweiher lasse sich sehr schlecht schätzen. „Auf jeden Fall war an allen vier Tagen mehr los als bei der letzten Veranstaltung 2019“, so Schäfer.

Schon bei der Eröffnung des Jägersburger Strandfestes 2022 sei am ersten Tag die Besucherzahl überragend gewesen. „Unser Strandfest steht für Unterhaltung, Gemeinsamkeit mit viel Musik in allen Richtungen und für die außergewöhnliche große Auswahl an Kulinarik.“ Das Strandfest stehe als Familienfest hoch im Kurs auch bei vielen auswärtigen Besuchern. „Viele haben diese Veranstaltung vermisst und konnten es nicht erwarten, endlich wieder zu uns nach Jägersburg zu kommen.“

Jägersburgs Ortsvorsteher betonte, dass dieses Ereignis auch für die zahlreichen Schausteller und Anbieter von Speisen und Getränken sehr wichtig gewesen sei. „Viele hatten zwei mehr als harte Jahre ohne Veranstaltungen und nur ganz wenigen Einnahmen hinter sich. Ein wenig konnten sie sich nun in Jägersburg an den vier Tagen finanziell erholen.“

Das Jägersburger Strandfest war zudem auch die Gelegenheit für viele regionale und überregionale Bands und Musikgruppen, sich wieder vor großem Publikum zu zeigen. Schäfer: „Für jeden Geschmack war auf und vor den beiden Bühnen etwas dabei.“ Auf dem Festplatz präsentierten sich die Gruppen The Soulfamily, Changes, Louisiana on Tour, Mep Live und zum Abschluss am Montagabend Elliot. Auf der Bühne Weiherdamm zogen City Rock Projekt, Fellows und Juma, der Musikverein Reiskirchen, Ara und zum Finale am letzten Tag Take Five die Besucher und Musikfreunde an.

Sehr gelegen kam Veranstaltern wie natürlich den Besuchern auch das ideale Wetter mit viel Sonnenschein an den Festtagen. Schäfer: „Kurz zusammengefasst: Es stimmte einfach an den vier Tagen alles.“ Klar freue man sich schon heute auf das Strandfest 2023, das traditionell wieder am ersten Juli-Wochenende stattfinden wird.