1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Uniklinikum Homburg startet mit Corona-Impfungen seines Personals

84 Mitarbeiter am ersten Tag immunisiert : Uniklinikum startet mit Corona-Impfungen seines Personals

Am ersten Tag wurden in Homburg 84 Mitarbeiter immunisiert. Gleichzeitig meldet der Saarpfalz-Kreis fünf neue Corona-Todesfälle seit Freitag.

Das Uniklinikum in Homburg hat am Montag mit Impfungen seines Personals gegen Covid-19 begonnen. Um 9.30 Uhr seien 84 Bedienstete immunisiert worden, schreibt das UKS auf Anfrage. Das UKS hatte zuvor eine interne Priorisierungsliste erstellt. „Unsere bereits im Dezember gegründete Impf-Arbeitsgruppe hat hier hervorragende Vorarbeit geleistet, so dass wir unmittelbar nach dem Startsignal des Gesundheitsministeriums als erstes der saarländischen Krankenhäuser mit der Impfung bei uns beginnen konnten“, erklärt UKS-Vorstandschef Professor Wolfgang Reith. Doch am Vorgehen und der Liste hatte es aus den Reihen der Bediensteten Kritik gegeben (wir berichteten)

Zunächst an die Reihe kam nun medizinisches Personal, das unmittelbar Covid-positive Patienten versorgt oder in den Notaufnahmebereichen arbeitet. Die Impfung erfolgte durch ein mobiles Impf-Team des Saarlandes, unterstützt von dem Betriebsärztlichen Dienst des UKS. An der Einrichtung sollen in nächster Zeit zuerst rund 300 Personen geimpft werden. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir den ersten Kollegen nun die Impfung am UKS anbieten können. Wir hatten heute einen sehr guten Auftakt und ich hoffe, dass wir die Impfungen am UKS bald weiterführen können. Auch ich persönlich werde mich sehr gerne impfen lassen, sobald genügend Impfstoff verfügbar ist und die Mitarbeiter meiner eigenen Klinik und ich auf der Priorisierungsliste an der Reihe sind“, so Professor Reith, der den Impfauftakt am Universitätsklinikum persönlich begleitete.

Aktuell sind am UKS 22 Corona-positive Patienten in Behandlung, zehn von ihnen werden beatmetet. Dazu sind sieben Beschäftigte mit dem Virus infiziert. Und wie sieht es kreisweit aus?

Seit Freitag hat der Saarpfalz-Kreis fünf neue Todesopfer im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie verbucht. Bier starben auf Samstag, eine Person auf Sonntag. Die Zahl der akut Infizierten ging wieder zurück auf 118, die der stationär Behandelten stieg von 25 auf 26, die Sieben-Tage-Inzidenz, die übers Wochenende dreistellig war, sank auf 96,62. 20 neue Infektionen wurden dem Gesundheitsamt neu gemeldet, 13 am Samstag, zwei am Sonntag und fünf am Montag. Insgesamt sind es seit Pandemiebeginn nun 2671. 2489 Personen sind wieder genesen. Im gesamten Kreis gab es folgende Veränderungen seit Freitag: Bexbach 202 Fälle (+1), Blieskastel 365 (+2), Gersheim 62 (+1), Homburg 879 (+16),  Kirkel 17 (+0), Mandelbachtal 186 (+1), St. Ingbert 771 (+5).