1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Unfall mit Rettungsfahrzeug in Einöd

Polizei sucht Zeugen : Notärztin bei Unfall eines Rettungswagens in Einöd verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Einöd, in den ein Rettungsfahrzeug verwickelt war, wurde am Donnerstagmittag eine Notärztin verletzt. Zu dem Zusammenstoß kam es gegen 12.50 Uhr im Kreuzungsbereich B 423 zur Hauptstraße.

Der Rettungswagen war auf der B 423 aus Blieskastel in Richtung Homburg unterwegs. Als der Fahrer des Wagens mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in den Kreuzungsbereich, der von einer Ampel geregelt wird, einfuhr, ging er laut Polizeiangaben davon aus, dass die übrigen Verkehrsteilnehmer ihm freie Bahn verschaffen und ihm das Passieren der Kreuzung ermöglichen. Jedoch setzte ein dunkler Mercedes Benz, der von der Hauptstraße in die B 423 einbog, seine Fahrt unverändert fort. Nur durch ein starkes Abbremsmanöver konnte der Fahrer des Rettungswagens einen Zusammenstoß mit dem Mercedes verhindern. Hierbei wurde die im Rettungswagen befindliche Notärztin verletzt. Ein Patient blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Der Fahrer des Mercedes Benz fuhr laut Polizei einfach weiter. Die Notärztin musste mit einem anderen Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Uniklinikum gebracht werden.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Insbesondere sind die Insassen der Fahrzeuge angesprochen, die im Rückstau an den Ampeln e standen. Weiter überquerte ein Linksabbieger unmittelbar vor dem Rettungswagen die Kreuzung und fuhr dann an die Seite. Auch dieser Fahrzeugführer wird gesucht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Homburg unter Telefon (0 68 41) 10 60 zu melden.