1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

TV Homburg wird vom Tabellenführer überrollt

Handball : TV Homburg wird vom Tabellenführer überrollt

Tabellarisch trennen den Vorletzten TV Homburg vom Tabellenführer der Handball-Oberliga, dem TV Hochdorf, 14 Plätze. Spielerisch waren es am Sonntagabend im Sportzentrum Hochdorf Welten. Vom ersten Angriff zeigte sich die taktische, technische und körperliche Überlegenheit des ungefährdeten Spitzenreiters und quasi feststehenden Meisters.

Der durchaus positive 5:5-Zwischenstand nach zwölf Minuten täuschte über die eigentlichen Kräfteverhältnisse hinweg. Dennoch schafften es die Gäste, auch dank dreier schöner Treffer vom lange verletzten Rückraumspieler Leonard Frisch, den Rückstand bis zum 11:16-Pausenstand im Grenzen zu halten.

Dieses Bild wandelte sich mit Anpfiff zu Halbzeit zwei, in der es fast im Minutentakt klingelte, leider nur auf der falschen Seite. Auch Philipp Daumes Prognose, der vor der Begegnung noch meinte: „Das Spiel verlieren wir auf jeden Fall, da müssen wir uns nichts vormachen“, trat ein. Die Art und Weise, wie Homburg seine 24. Pleite einstecken musste, war unschön. Hochdorf überrollte den TV Homburg, der einfach keinen Weg durch oder über die Defensiv-Reihe der Gastgeber fand. Auch Homburgs Trainer Jörg Ecker haderte mit „vielen überhasteten Abschlüssen und technischen Fehlern“ seiner Mannschaft. In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs erzielte Kreisläufer Roman Kolepp mit dem einzigen erfolgreichen Gegenstoß den einzigen Treffer der Gäste (17:12, 34. Minute). Bis zum 13:26, das Muhamet Durmishi nach Vorarbeit von Robin Von Lauppert vom Kreis erzielte, vergingen weitere zehn Minuten. Nach einer zweiten Halbzeit, in der der TV Homburg 5:22 abgeschossen wurde, unterlag er 16:38. Es ist die höchste Saisonniederlage des TVH.

Sein nächstes Spiel bestreitet der TV Homburg kommenden Samstag um 18.30 Uhr. Zu Gast in der Sport- und Spielhalle Homburg ist der Tabellensechste HSG Rhein-Nahe Bingen.