TV Homburg kann immer noch wichtige Punkte sammeln

Handball : TVH kann gegen Worms wichtige Punkte sammeln

Vernichtend waren die Urteile über das Hinspiel des Handball-Oberligisten TV Homburg gegen die HSG Worms, welches die Saarländer 23:33 (10:21) verloren. Begriffe wie „desolat“, „blamabel“ oder „beschämend“ fielen, um die vielleicht schwächste Saisonleistung des Aufsteigers zu beschreiben.

Immerhin ist diese Phase der Saison längst beendet. Die zurückliegenden Spiele zeigten meist einen anderen, einen stärkeren TV Homburg. Auch, wenn es zu Punkten nur zu selten reichte. Aber vielleicht bietet das Rückspiel am Sonntag um 17 Uhr in der Nikolaus-Dörr-Halle in Worms die Möglichkeit, den dritten Saisonsieg einzufahren.

Für den Vorletzten steht fest: Der Zug nach vorne ist abgefahren. Elf Punkte auf die HSG Kastellaun/Simmern oder den HV Vallendar in sieben Spielen aufzuholen, ist eine Überlegung rein rheoretischer Natur. Bleibt nur der Blick nach unten. Und da würde dem TV Homburg ein Sieg gegen den Tabellenzehnten äußerst guttun. Auf fünf Punkte könnte er seinen Vorsprung auf Schlusslicht TSG Friesenheim II ausbauen. Gleichzeitig wäre die Gefahr für den TVH wohl gebannt, im direkten Duell mit dem Rote-Laternen-Träger am 27. April Platz 15 noch zu verlieren. So bliebe zumindest die Möglichkeit des unterstützten Klassenverbleibs – durch Drittligist VTZ Saarpfalz – am Leben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung