Tschaikowsky trifft Mickey Mouse

Das Programm des Jahreskonzertes bestritten das Schüler- und Jugendorchester sowie das Große Orchester der Pfarrkapelle Kirrberg unter der Leitung von Reiner Thörner. Zudem wurden langjährige Musiker geehrt.

Mit jeder Menge Spielfreude und einem abwechslungsreichen Musikprogramm warteten die Musiker der Pfarrkapelle Kirrberg am Samstagabend bei ihrem Jahreskonzert auf. Auch bei der 44. Auflage dieser Traditionsveranstaltung präsentierten sich das Schüler- und Jugendorchester sowie das Große Orchester unter der Leitung von Reiner Thörner und zeigten ihr außergewöhnliches Können. Heike Stärkle, Vorsitzende der Pfarrkapelle, freute sich, so viele Musikfreunde und Sponsoren in der festlich dekorierten Lambsbachhalle begrüßen zu können und versprach ihnen einen wahren musikalischen Ohrenschmaus. Als Conférencier führte der ehemalige Ortsvorsteher Stefan Mörsdorf durch ein hochwertiges Programm mit Titeln aus der modernen Literatur, aber auch Filmmusik und barocken Melodien.

Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Dirigent Reiner Thörner, der seit nunmehr 15 Jahren eine überaus erfolgreiche Arbeit mit den Musikern des Schüler- und Jugendorchesters und des Großen Orchesters verschiedenen Orchestern der Pfarrkapelle Kirrberg macht. Eröffnet wurde das Konzert vom Schüler- und Jugendorchester, das als Spielgemeinschaft nicht nur den bekannten "Mickey Mouse March" präsentierte, sondern mit den Zuhörern als "Piraten der Karibik" über das Meer schipperte, mit "Jus' plain Blues " in die Welt des Blues eintauchte, mit dem Stück "Schnitterliedchen" an Robert Schumann erinnerte und erst mit der Zugabe "We will rock you" die Bühne verlassen durfte. Im Rahmen des Konzertes überreichte Heikl Stärkle den Erlös des Benefizkonzertes mit der Bigband der Polizei in Höhe von 900 Euro an den Vorsitzenden der Initiative Krankenpflege, Pflegedirektor des Uniklinikums Homburg, Paul Staut, zugunsten der Klinikclowns.

Nach der Umbaupause nahm das Große Orchester das Publikum mit auf eine Reise nach Aldebaran, dem hellsten strahlenden Stern im Sternbild Taurus und einem der hellsten Sterne am Nachthimmel. "Begleiten Sie die Musiker auf der Reise zu dem roten Riesen Aldebaran", meinte Mörsdorf mit Blick auf den neuen "Star Wars"-Film: "Möge die Macht mit Euch sein", wandte er sich an das Orchester . Von den Weiten des Alls ging es dann mit dem barocken "Augsburger Tafel Confect" zurück zu den Weiten der klassischen Musik. Anlässlich des 175. Geburtstages von Peter Tschaikowsky hatte Reiner Thörner Tschaikowskys "Kinderalbum" mit ins Programm genommen. Arrangiert von James Barnes für Blasorchester, erklangen ein russisches Volkslied, ein Morgengebet, eine Mazurka , eine Polka und der abschließende Walzer.

Mit der Filmmusik "Exodus-Song" ging es in die Pause. Im zweiten Konzertteil ging es auf eine Seereise und mit "How to train your dragon" zu den Wikingern. Unter dem Titel "Vive la France" erklangen gegen Ende noch viele bekannte französische Chansons.

Zum Thema:

Auf einen Blick Im Rahmen des 44. Jahreskonzertes der Pfarrkapelle Kirrberg wurden von Vereinsseite und vom Bund Saarländischer Musikvereine (BSM) langjährige Mitglieder geehrt: Martin Stärkle für 40 Jahre, Markus Junkes und Florian Dejon für 25 Jahre, Chiara Frey, Philipp Stärkle und Reiner Thörner für 15 Jahre sowie Ines Gerlinger und Melanie Sonntag für zehn Jahre. Die Pfarrkapelle feiert 2016 ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Konzert der österreichischen Brass-Band "Da Blechhauf'n" im Homburger Saalbau. re

Mehr von Saarbrücker Zeitung