Toleranz, Offenheit und Büfett

Ein leckeres türkisches Büfett und Darbietungen aus verschiedenen Ländern erwartet die Beucher am letzten Novembersamstag. Dann feiert der interkulturelle Frauenverein Saarkult sein Fest der Kulturen.

Mit einem großen Fest der Kulturen wirbt der interkulturelle Frauenverein Saarkult für Gemeinsamkeit, Toleranz, Freundschaft, Offenheit und Dialog. Am Samstag, 26. November, 17 Uhr, findet in diesem Zusammenhang ein großer Kulturabend im Homburger Saalbau statt. Neben einem leckeren türkischen Büfett wartet auch ein abwechslungsreiches buntes Unterhaltungsprogramm mit Darbietungen aus verschiedenen Ländern auf die Besucher.

Ein mehrköpfiges Team rund um Saarkult ist seit einigen Wochen mit den Vorbereitungen für das zweite "Fest der Kulturen" im Saalbau beschäftigt. Türken, die schon seit langem in Homburg eine Heimat gefunden haben, aber auch Menschen aus anderen Kulturen werden den Abend mit vielen Darbietungen abwechslungsreich gestalten. Vor allem aber sollen auch der Dialog und die Begegnung der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gefördert werden, das ist den Frauen von Saarkult als Veranstalter ein besonders wichtiges Anliegen. Das Motto lautet an diesem Samstag "Kocht bunt". Neben einem Kochwettbewerb, kulturellen Darbietungen aus verschiedenen Ländern wird ein internationaler Marionetten Künstler die Gäste im Saalbau erfreuen. Im Rahmen des kurzweiligen Programms aus verschiedenen Kulturen lernen die Besucher die Sitten und Bräuche der beteiligten Nationen kennen. Die engagierten Frauen um Saarkult freuen sich nicht nur über auswärtige Gäste, sondern allem auch über Homburger, die den Weg in den Saalbau finden.

Einlass ist am Samstag, 26. November, bereits um 17 Uhr bei freiem Eintritt in den Saalbau. Der offizielle Startschuss für den bunten Abend fällt um 18 Uhr.

Weitere Infos zu Saarkult gibt es im Domizil in der Eisenbahnstraße 21 in Homburg oder unter www.saarkult.de beziehungsweise unter der Telefonnummer (0157) 77 92 20 93.