Tischtennis-Oberliga: Limbach und Illingen kurz vorm Ziel

Tischtennis : Tischtennis: Limbach und Illingen kurz vorm Ziel

In der Tischtennis-Oberliga benötigen die Herren des TV Limbach nur noch einen Sieg, um als Meister durchs Ziel zu gehen. Am vergangenen Samstag gewann der TVL sein Heimspiel gegen den Vorletzten DJK Heusweiler souverän mit 9:1. Die Entscheidung um den Titelgewinn fällt nun am Samstag, 13. April, um 18 Uhr im Auswärtsspiel beim Tabellenfünften VfR Simmern.

„Der Sieg gegen Heusweiler war deutlicher als erwartet. Wir müssen nun in Simmern gewinnen, um Meister zu werden. Wahrscheinlich werden Christoph Wagner und Philipp Schmidt fehlen. Ich erwarte daher ein offenes Spiel. Ohne Verstärkung ist ein Aufstieg in die Regionalliga für uns kein Thema“, sagt Limbachs Akteur Christian Schleppi.

Der TTC Kerpen Illingen erreichte am Samstag ein 8:8 in Simmern und schlug am Sonntag das Schlusslicht TTC Oberwürzbach mit 9:1. Am Samstag gastiert der Tabellensiebte aus Illingen um 19 Uhr beim Dritten TuS Weitefeld-Langenbach und empfängt am Sonntag um 14 Uhr Heusweiler. „Es sieht gut in Sachen Ligaverbleib aus“, meint Illingens Spieler Rouven Niklas. Und Oberwürzbachs Akteur Matthias Wunn erklärt: „Wir sind in dieser Konstellation für die Oberliga zu schwach.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung