1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

TC Homburg besiegt in Tennis-Oberliga TSC Mainz und unterlieg TC Speyer

Tennis : Sieg und Niederlage für TC Homburg

Tennis-Oberligist kassiert eine Heim-Niederlage gegen den TC Speyer und gewinnt beim TSC Mainz. Jetzt steht das Saar-Derby gegen Spitzenreiter TuS Neunkirchen an.

Aus der Tennis-Oberliga der Damen steigen nach der Saison im ungünstigsten Fall fünf Mannschaften ab. Die genaue Anzahl ist von den Regionalliga-Absteigern in die Oberliga und von einem möglichen Aufstieg des Oberliga-Meisters in die Regionalliga abhängig. Unter den acht Mannschaften in der Oberliga belegt der TC Blau-Weiß Homburg mit 2:4 Zählern vor dem TSC Mainz sowie dem TC Winterbach, die jeweils 0:6 Punkte auf dem Konto haben, den sechsten Tabellenplatz.

Nach der 2:7-Auftakt-Niederlage zu Hause gegen den aktuellen Tabellenfünften TC Kaiserslautern bestritten die Homburgerinnen am vergangenen Wochenende einen Doppelspieltag. Am Samstag gab es gegen den Tabellendritten TC Speyer zu Hause eine 2:7-Niederlage, ehe am Sonntag beim TSC Mainz mit dem 6:3 der erste Saisonsieg eingefahren wurde.

In der Partie gegen Speyer war für die Saarpfälzerinnen deutlich mehr drin, da Sophie Schäfer und Evelyne Schmitz ihre Einzel jeweils erst im dritten und damit entscheidenden Durchgang verloren. Weitere Niederlagen gab es für Spitzenspielerin Ivana Sebestova, Katharina Jager sowie Samira Backes. Den einzigen Sieg holte Homburgs Nummer sechs, Marie-Freya Wasemann, beim 6:3 und 6:2 gegen Janine Krause. Im Doppel waren Sebestova/Backes und Laura Victoria Bastian/Schäfer in ihren Partien jeweils chancenlos, während das Duo Schmitz/Wasemann beim 6:4 und 6:0 gegen Barbara Helfrich/Lara-Maria Kirchhofer für den zweiten Punkt für den TC Homburg sorgte.

Im Spiel in Mainz lief es für die Blau-Weißen deutlich besser. Im Einzel punkteten für Homburg Sebestova, Bastian, Schäfer und die erneut sehr gut aufgelegte Wasemann. Jager und Helena Kuppig verloren dagegen ihre Partien. Im Doppel wurden alle drei Spiele erst im Entscheidungssatz drei entschieden. Für Homburg siegten Sebestova/Kuppig und Schäfer/Wasemann, während Jager und Bastian verloren.

Am kommenden Samstag wollen die Homburgerinnen um 10 Uhr in Winterbach den nächsten Sieg einfahren, während sie am Sonntag ebenfalls um 10 Uhr zu Hause gegen den Spitzenreiter TuS Neunkirchen klarer Außenseiter sind.