1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Tagesfahrt zu modernen Kirchen im Saarland

Tagesfahrt : Tagesfahrt zu modernen Kirchen

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Samstag,  29. Juni, zur Tagesfahrt zum Thema „Kirchenbau der Moderne im Saarland“ mit Kunsthistoriker Bernhard Wehlen ein. Es geht um Kirchen des 20. Jahrhunderts.

In unserer Region sind besonders qualitätsvolle Bauten dieser Ära erhalten, manche davon werden nicht mehr benötigt. Was geschieht damit, wie geht es mit diesem Kulturerbe weiter? Zunächst einmal sollte aber die Bekanntheit dieser Bauten erhöht werden, denn wer sie nicht von innen kennt, der wird manchmal kaum glauben, ein erhaltenswertes Denkmal vor sich zu haben, heißt es dazu in der Ankündigung.

Die Fahrt führt zunächst in den Raum Tholey, zu St. Wendalinus in Dirmingen. Von Dominikus Böhm 1948-50 erbaut, stellt sie einen der ersten saarländischen Kirchenbauten nach dem Zweiten Weltkrieg dar, zudem mit feiner Innenausstattung. Es folgt mit der Kreuzerhöhungskirche in Primstal ein spektakulärer Bau der späten 60er Jahre; Architekt war Albert Dietz. Dann geht es in den Hochwald. In Waldweiler (bei Mandern) steht eine der seltenen Kirchen (St. Willibrord) von Heinz Bienefeld, einem Schüler Böhms. 

Im benachbarten Kell am See wartet das Mittagessen, danach folgen noch Kirchen in Türkismühle (evangelische Kirche), St. Marien in Urweiler (mit bemerkenswerten Fenstern von Ferdinand Selgrad) und Sankt Wendel. Den Abschluss bildet die evangelische Kirche in Hangard, ein Meisterwerk von Günther Mönke aus dem Jahr 1966.  Die Kosten für die Tagesfahrt betragen 86 Euro (inklusive Fahrt, Eintritte, Führungen, Mittagessen). Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen: 49 Euro.

Anmeldungen sind bis spätestens 7. Juni   unter Telefon (0 68 94) 9 63 05 16 möglich.