1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Tablets für die Sandrennbahnschule in Erbach

Pilotschule in Erbach : Sandrennbahnschule ist komplett mit Tablets ausgestattet

Als erste Schule im Saarpfalz-Kreis wurden Schülerinnen und Schüler und das gesamte Kollegium der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn in Erbach mit Tablets ausgestattet. Das Saarland will alle seine Lehrkräfte im laufenden Schuljahr mit Laptops oder Tablets ausrüsten.

Schüler ab der dritten Klasse sollen laut Bildungsministerium bis zum Schuljahr 2022/23 mit mobilen Endgeräten ausgestattet sein. Diesbezüglich hat sich die Sandrennbahnschule als Pilotschule zur Verfügung gestellt und wurde somit schon jetzt mit mobilen Endgeräten ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dem voraus ging eine intensive Vorbereitung über mehrere Monate. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Kollegium der Schule und Saarpfalz-Kreis wurde ein Konzept zur praktischen Umsetzung des digitalen Unterrichts vor Ort erarbeitet. Multiprofessionelle Teams, Fach- und Stufenkonferenzen tauschten sich über konkrete Unterrichtswerke sowie die Einsatzmöglichkeiten der Tablets aus. Zusätzlich fanden schuleigene, kollegiale Fortbildungen statt, um von Beginn an eine hohe Qualität den Schülerinnen und Schülern anbieten zu können.

Das Resultat: Die Neue Sandrennbahn ist die erste von insgesamt 19 Schulen, die nun mit Tablets ausgestattet wurde und somit Vorreiter in Sachen Digitalisierung und Konzeptionierung in der Schullandschaft des Saarpfalz-Kreises. „Gerne haben wir uns als Pilotschule zur Verfügung gestellt“, so Schulleiter Thorsten Podevin. Seit Anfang Oktober kann die Klasse 6.4 von Frau Altherr ausprobieren, wie sich digitaler Unterricht am Schulmorgen anfühlt. Seit einigen Tagen haben nun auch alle Lehrerinnen und Lehrer ihr personalisiertes Tablet, um sich auf die Phase der konkreten Anwendung nach den Herbstferien vorzubereiten.

Thorsten Podevin (Schulleiter) sieht dies als große Chance für den Standort. „Als Pilotschule ist es unser Ziel, unseren Schülerinnen und Schülern die beste Bildung zukommen zu lassen. Dadurch machen wir unsere Schule fit für die Zukunft.“

Ohne Zweifel – eine große Herausforderung, der sich die Neue Sandrennbahn mit ihrem Team sowie ihrer Schulgemeinschaft gerne stellt. Weitere Ausbauphasen, wie die Erneuerung der digitalen Boards und eine generelle Standardisierung sind bereits in Planung.

Seit dieser Woche hat die Erbacher Schule noch ein weiteres Schwerpunktthema: Die verstärkte Berufsberatung für die Schüler der Klassen acht bis zehn läuft an. Neben der seit Jahren intensiven Betreuung durch unseren Berufswahllehrer, Thomas Bär, gibt es jetzt am Nachmittag das Angebot der Bundesanstalt für Arbeit, dass sich die Eltern mit ihren Fragen zur Berufswahl ihrer Kinder an die Berufsberaterin Freude, wenden können, heißt es in der Mitteilung weiter.