Straßensperrung wegen der Trofeo-Etappe am 22. Juni in Homburg

Radrennen macht Station in Homburg : Straßensperrungen wegen der Trofeo am 22. Juni

Die Sommerzeit ist auch immer die Zeit der Veranstaltungen und der damit einhergehenden Verkehrsbehinderungen. Es gibt Feste, sportliche Ereignisse und es gibt leider auch technische Gründe, Straßen abzusperren, wie in der vergangenen Woche die Talstraße in Homburg.

Nun steht in der kommenden Woche ein Radrennen an. Denn am Samstag, 22. Juni, findet in Homburg zum 32. Mal das Junioren-Radrennen „Saarland Trofeo“ statt. Dieses hochkarätige Radrennen führt wieder die besten Junioren-Radrennfahrer aus der ganzen Welt in die Region.

Im Zusammenhang mit der Etappe in Homburg werden von rund 10 bis 15 Uhr verschiedene Straßen in Homburg-Mitte sowie in den Stadtteilen Kirrberg und Bruchhof-Sanddorf gesperrt, teilt die Stadt mit. Dadurch ist mit Behinderungen im Straßenverkehr zu rechnen. Dabei wurde die Rennstrecke im Vergleich zu den vergangenen Jahren geringfügig geändert.

Das Radrennen startet um 12 Uhr am Christian-Weber-Platz in der Talstraße. Die Rennstrecke führt von dort über den Kreisel Talstraße, die Straßen Am Zweibrücker Tor, Zweibrücker Straße, Untere Allee und Ringstraße nach Kirrberg. Über die Mörsbacher Straße geht es weiter nach Mörsbach und Käshofen und über die Käshofer Straße in Richtung Homburg zurück. Der weitere Verlauf führt über die Karlsbergstraße nach Sanddorf, über die Heidebruchstraße nach Bruchhof und von dort über die Kaiserslauterer Straße wieder in die Talstraße zurück. Dieser Rundkurs wird insgesamt vier Mal gefahren.

Die Innenstadtsperrung erstreckt sich über den Zeitraum von rund 10 bis 15 Uhr, die Sperrungen in den Ortsteilen beziehungsweise außerorts werden etwa 60 Minuten vor Beginn der Etappe eingerichtet und umgehend nach Ende des Rennens wieder aufgehoben. Während des Rennens besteht voraussichtlich die Möglichkeit, die durchfahrenen Streckenabschnitte in Rennrichtung für den Straßenverkehr vorübergehend freizugeben. Dies richtet sich allerdings nach dem tatsächlichen Ablauf des Rennens.

Mehr von Saarbrücker Zeitung