1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Stadtwerke kündigen Arbeiten auf Homburger Marktplatz an

Ab zweiter Januarwoche in Homburg : Stadtwerke kündigen Arbeiten auf Marktplatz an

Ab der zweiten Januarwoche werden Leitungen auch in der St.-Michael-Straße erneuert.

Die Stadtwerke Homburg beginnen ab der zweiten Januarwoche mit umfassenden Leitungsarbeiten im Bereich des historischen Marktplatzes. Im vergangen September sorgte dort ein Rohrbruch für eine größere Versorgungsunterbrechung, die schnell behoben werden konnte. In der Folgebetrachtung entschieden sich die Stadtwerke jetzt zu einer grundlegenden Sanierung der Infrastruktur für die Energie- und Trinkwasserversorgung des Marktplatzes.

Dazu werden in insgesamt vier Bauabschnitten die Gas-, Wasser- und Stromleitungen, Kabel für die Beleuchtung sowie Hydranten erneuert. Die beiden ersten Bauabschnitte verlaufen unmittelbar vor der Gastronomie von der Eisenbahnstraße kommend aus rechts in Richtung altes Rathaus sowie über den Platz bis vor das alte Rathaus. Für die Arbeiten wird dort auch die Bühne abgebaut. Im Anschluss stellen die Stadtwerke die historischen Pflasterflächen auf dem Marktplatz wieder her.

Der dritte und vierte Abschnitt verläuft über die St.-Michael-Straße bis zur Saarbrücker Straße und zur Untergasse. Dazu sind die Vollsperrung der St.-Michael- und kurzzeitig auch der Saarbrücker Straße notwendig. In der St.-Michael-Straße verlegen die Stadtwerke Homburg von der Untergasse aus bis zur Saarbrücker Straße die Wasserleitung in der Straße.

Die Elektroleitungen werden im Gehweg verlegt. Ebenso werden vom Marktplatz bis zu Beginn der Straße „Zu den Höhlen“ Stromkabel erneuert. Die betroffenen Häuser werden ohne die Weitergabe der Kosten an die neuen Leitungen angeschlossen – bei Bedarf werden Hausanschlüsse kostenfrei erneuert, hieß es weiter. Aktuell führt ein Ingenieurbüro im Auftrag der Stadtwerke bereits eine Foto-Dokumentation der Häuser durch, diese diene zur vorsorglichen Beweissicherung. Die Stadtwerke planen, die Arbeiten bis voraussichtlich Ende April abschließen zu können.