1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Stadtverwaltung Homburg bereitet sich auf „Normalität“ vor

Wegen Entspannung in Corona-Krise : Stadtverwaltung Homburg bereitet sich auf „Normalität“ vor

Weil sich die Lage in Sachen Corona zuletzt entspannt hat, wird auch die Homburger Stadtverwaltung in den kommenden Wochen langsam wieder in den Normalbetrieb übergehen, wie Stadtsprecher Jürgen Kruthoff erklärt.

„Bisher haben wir mit den Angeboten ohne direkten Kontakt ganz gute Erfahrungen gemacht. Dennoch werden wir stufenweise die Präsenz im Rathaus wieder erhöhen. Im Baubetriebshof werden schon aktuell Aufgaben wieder aufgenommen, die teilweise geruht haben oder nur reduziert wahrgenommen wurden. Dies gilt beispielsweise für Arbeiten im Grünbereich, bei der Annahme von Grüngut sowie beim Sperrmüll auf Abruf.“ Im Laufe diese Woche entscheide man darüber, in welchen Bereichen man ab dem 11.Mai wieder stärker aktiv werde und Mitarbeiter aus dem homeoffice zurückbeordere, da man das Rathaus wieder „zugänglicher“ machen will. Kruthoff: „Voraussichtlich wird aber zunächst das Betreten des Rathauses an Terminabsprachen gekoppelt sein. Der Schutz durch Masken und bauliche Einrichtungen wird dabei auch eine Rolle spielen. Dies gilt auch für das Römermuseum, das Stadtarchiv und die Schlossberghöhlen. Hier bereiten wir die Öffnungen vor.“