1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Stadtradeln findet statt im Frühjahr im Herbst statt

Corona-Krise : Aktion Stadtradeln auf Herbst verschoben

Um alle Fahrradbegeisterten keinem unnötigen Risiko einer Corona-Infektion auszusetzen, werden die Landeskampagnen Stadtradeln Saar und Schulradeln Saar in diesem Jahr nicht wie ursprünglich geplant im Mai und Juni stattfinden, sondern in den Zeitraum vom 6. September bis 26. September verlegt, heißt es auf der Internetseite der Stadt Homburg.

Dies habe die Schirmherrin der Kampagnen, Verkehrsministerin Anke Rehlinger, mitgeteilt. Man habe sich gemeinsam mit den saarländischen Kommunen und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Saar auf den neuen Kampagnenzeitraum verständigt. Bereits vorgenommene Anmeldungen unter www.stadtradeln.de haben weiterhin Bestand und müssten nicht erneuert werden.

Die landesweite Auftaktveranstaltung am Sonntag, 6. September, soll im Rahmen des zehnten Lernfestes im Deutsch-Französischen Garten stattfinden.

Rehlinger hatte 2016 die Teilnahme des Saarlandes an der bundesweiten Initiative auf den Weg gebracht. Es geht allgemein darum, innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen, möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln und so CO2 einzusparen. Auch Homburg war schon mehrfach dabei.

Im vergangenen Jahr hatten die Teilnehmerkommunen sogar ein Rekordergebnis erzielt: Rund 3000 Radlerinnen und Radler aus 40 saarländischen Städten und Gemeinden beteiligten sich an der Kampagne – so viele wie noch nie zuvor.

Auch die Kampagne Schulradeln Saar sollte in diesem Jahr erneut im Rahmen von Stadtradeln stattfinden und ist jetzt ebenfalls verlegt worden. Beim Wettbewerb Schulradeln wird die fahrradaktivste Schule gesucht.

www.stadtradeln.de