1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Spielteiche in Homburg und Jägersburg werden wieder befüllt

In Homburg und Jägersburg : Spielteiche sollen wieder Wasser bekommen

Flöße dürfen zunächst aber noch nicht genutzt werden. Ab dem Wochenende wieder plantschen.

Es gibt für die meisten Kinder kaum etwas Schöneres, als im und am Wasser zu spielen, zu matschen und zu plantschen. Das ist natürlich umso beliebter, je höher die Temperaturen draußen steigen. In Homburg gibt es zwei solcher sehr beliebter Spielteiche, die nun lange Zeit nicht das waren, was sie sind, weil sie schlicht trocken gelegt waren. Nun sollen sie aber wieder Wasser bekommen. Sodass Kinder in den Spielteichen, der eine liegt im Homburger Stadtpark, der andere in Jägersburg in der Nähe der Minigolfanlage, zum Wochenende hier wieder im knietiefen Nass spielen und sich bei Hitze abkühlen können. Das kündigt die Stadt an.

Eine Einschränkung gibt es: Aufgrund infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stehen die Flöße in den beiden Teichen noch nicht zur Verfügung, hieß es weiter. Nach den Abstandsregeln dürfte sich nämlich immer nur eine Person auf einem Floß aufhalten. Da eine Überwachung dieser Vorschrift nicht möglich sei, dürfe man die Flöße erst einmal noch nicht nutzen, erläutert die Stadt. Auf dem beliebten Spielschiff, das es im Teich im Stadtpark gibt, habe man dagegen auch bislang schon spielen können, man erreichte es trockenen Fußes. Ist der Teich demnächst wieder ein echter Teich, dann muss man dorthin waten. Schiff und Teich gehören normalerweise auch zu den Attraktionen des Familien- und Kinderfestes, das üblicherweise um diese Zeit im Stadtpark gefeiert wird. In diesem Jahr fällt aber auch dieses aus.

Während der Spielteich in Jägersburg bis zum Samstag mit Wasser gefüllt sein dürfte, ist dieses Vorhaben für den Stadtpark nicht sicher zu gewährleisten, da dazu noch ein Zuleitungsrohr repariert werden müsse. Je nach Dauer der Reparatur könne sich das Fluten des Teichs an dieser Stelle noch etwas verzögern.

Anschließend stehe aber dem Spielen im Rahmen der Hygienebestimmungen und Abstandsregeln nichts mehr im Weg. Sollten sich im Lauf der kommenden Wochen weitere Lockerungen ergeben, werden auch die Flöße wieder eingesetzt, verspricht die Stadt. Auch ohne Flöße dürfte den Kindern sicher so einiges einfallen, wie sie sich dort austoben können.