Spende hilft schwer kranken Kindern in Homburg

Spende hilft schwer kranken Kindern in Homburg

Das Ronald-McDonald-Haus in Homburg bietet Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. Um dieses Engagement zu unterstützen, überreichte die Town&Country-Stiftung der Einrichtung eine Spende in Höhe von 500 Euro. Die Zuwendung soll für den Aufbau und die Erneuerung des Spielzimmers verwendet werden, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. Der Town&Country-Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 500 Euro gefördert. Auch die McDonald's-Kinderhilfe ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält. Das McDonald-Haus auf dem Universitätsgelände in Homburg bietet den Familien der Kinder ein Zuhause auf Zeit, während diese im nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden. Der neu gestaltete Spielbereich soll zur Erholung der Kinder beitragen und den Zusammenhalt zwischen den Geschwistern fördern, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Spendenübergabe fand im Rahmen des "Freundeskreistreffens" des Hauses statt, bei dem Freunde und Förderer zusammenkamen.

Das Ronald-McDonald-Haus in Homburg bietet Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. Um dieses Engagement zu unterstützen, überreichte die Town&Country-Stiftung der Einrichtung eine Spende in Höhe von 500 Euro. Die Zuwendung soll für den Aufbau und die Erneuerung des Spielzimmers verwendet werden, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. Der Town&Country-Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 500 Euro gefördert. Auch die McDonald's-Kinderhilfe ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält. Das McDonald-Haus auf dem Universitätsgelände in Homburg bietet den Familien der Kinder ein Zuhause auf Zeit, während diese im nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden. Der neu gestaltete Spielbereich soll zur Erholung der Kinder beitragen und den Zusammenhalt zwischen den Geschwistern fördern, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Spendenübergabe fand im Rahmen des "Freundeskreistreffens" des Hauses statt, bei dem Freunde und Förderer zusammenkamen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung