1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

SPD Homburg will schnelle Öffnung des Kombibades in Homburg

Auch Innenbereich nutzen : SPD fordert rasche Öffnung des Kombibads

Eigentlich dürfen Freibäder im Saarland am nächsten Montag, 8. Juni, wieder öffnen. Allerdings wie überall verbunden mit hygienischen Auflagen. Viele halten sich daher noch bedeckt. Das ist auch beim Homburger Koi so (wir berichteten).

Nun fordert die Homburger SPD ein zügiges Handeln. „Wir sollten alles daran setzen, dass der Schwimmbadbereich im Koi schnellstmöglich öffnet, spätestens zu Beginn der Sommerferien sollte dies gewährleistet werden“, machte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Wilfried Bohn deutlich. Aufgrund der Corona-Pandemie könnten und würden viele Familien in diesem Sommer keinen Urlaub machen. Außerdem seien viele Jugendfreizeiten von Vereinen, Pfadfindern und anderen Gruppen abgesagt. „Deshalb ist es in diesem Jahr ganz besonders wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt das Schwimmbad besuchen können“, so Bohn weiter. Damit alle Hygienevorschriften und -standards eingehalten werden könnten, sei es wichtig auch den Innenbereichen des Kombibades nutzbar zu machen. „Uns ist bewusst, dass dies mehr Aufwand und damit auch mehr Geld kostet. Zurecht gibt es derzeit viel Unterstützung für Firmen und Betriebe, daher müssen wir als Stadt auch finanziell dafür gerade stehen, dass im Sommer für Familien beziehungsweise Kinder und Jugendliche der Schwimmbadbesuch möglich ist“, unterstrich Bohn.

Auch bei den Freibädern in Kirkel und Bexbach ist bislang noch keine Entscheidung gefallen, ob, wie und wann sie geöffnet werden.