1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Sommerwochenende mit Maifest in Homburg

Sommerwetter : Kräftig feiern am ersten Sommerwochenende

Maifest und Flohmarkt locken in die Innenstadt. Auch im Naherholungsgebiet Jägersburg werden viele Besucher erwartet.

Seit Freitag läuft in der Homburger Innenstadt das Maifest. Für diese Großveranstaltung hätten sich die Macher aus den Reihen der Kulturgesellschaft wohl keinen besseren Termin ausdenken können. Für das komplette Wochende melden die Wetterdienste eine mindestens kleine Ausspielung aus der Kategorie „Feiner Sommer“. Bis zu 24 Grad sollen es werden – da macht das Feiern auf den Straßen und Plätzen zwischen historischem Marktplatz und Rondell an der Eisenbahnstraße richtig Spaß. Auf drei Bühnen geht es in der City rund.

Den Samstag eröffnen auf der Marktplatz-Bühne im Rahmen von „Musiksommer trifft Maifest“ die Ambassadors, eine Jazz-Formation der US Airforce. Los geht’s um 11 Uhr. Danach ist erstmal gemütliches Beisammensein in der Altstadt angesagt, bevor am Abend Sudden Inspiration für echte Party-Stimmung sorgen werden. Nicht weit entfernt, auf dem Christian-Weber-Platz, gibt es ab 15.30 Uhr die ersten Akkorde zu hören, dann mit den Lokalmatadoren von Six & The City, Rock und Pop aus Homburg. Noch bevor dann mit Madeline Juno der Hauptact des Samstagabends ab 21.15 Uhr auf die Bühne geht, wird unter der großen Überschrift „Hiphop meets Rock“ das Duo „Nie und Nimmer“ aus Berlin ab 19 Uhr auf ihrer „Laute Stille“-Tour 2019 Station in Homburg machen (wir berichteten).

Mit Madeline Juno haben sich die Maifest-Macher in diesem Jahr einen ganz besonderen Gast eingeladen, eine wirklich hörenswerte Singer/Songwriterin. Wer da noch eine Wissenslücke hat, dem sei an dieser Stelle das aktuelle Video „Gib doch nach“ auf Youtube empfohlen. Veranstaltungsleiter Achim Müller hatte zu Juno schon vor einigen Tagen eine ganz klare Meinung (wir berichteten): „Madeline Juno ist wirklich eine sehr begabte Singer/Songwriterin. Sie hatte tolle Texte, tolle Lieder und ist wirklich ein echter Top-Act.“ Wer die so Gelobte nicht verpassen will: Los geht’s um 21.15 Uhr. Und was ist sonst noch so los am Samstag? Für die Fans der etwas härteren Gangart empfiehlt sich auch da die Rockbühne am Rondell.

Doch nicht nur das Maifest macht Homburg an diesem Wochenende zu einem lohnenden Ziel: Am Samstag findet am Forum der Juni-Flohmarkt statt. Und wenn sich die Wettervorhersagen bewahrheiten, dann dürfte dort aber wirklich jede Menge los sein. Als größter Flohmarkt seiner Art im Südwesten Deutschlands zieht der Markt Besucher aus der ganzen Großregion an, je besser das Wetter, desto größer die Zahl der Gäste. Da wird man dann wohl an diesem Samstag in Sachen Verkehr und Parkplatzsuche wieder eine gehörige Portion Geduld mitbringen müssen.

Inmitten unzählig vieler Leute über einen proppevollen Flohmarkt zu stiefeln oder sich mit einigen Hundert Fans vor einer der drei Bühnen des Maifestes zu drängeln – das ist nun allerdings nicht jedermanns Sache. Als Alternative empfiehlt sich da ein Sommerwochenende im Grünen, mitten in der Natur. Natürlich wird man auch da angesichts der Temperaturaussichten nicht so wirklich für sich sein, zumindest nicht an den üblichen und immer nachgefragten Orten wie dem Naherholungsgebiet Jägersburg. Doch als Kontrastprogramm zum „Summer in the City“ eignen sich Brückweiher, Schlossweiher und Möhlwoog auf jeden Fall. Und wem es in der Stadt nicht nur zu voll, sondern auch zu heiß ist, dem sei eine Tour durch die Homburger Schlossberghöhlen empfohlen. An diesem Wochenende dürfte damit für jeden, der vor die Tür will, etwas dabei sein. Also runter von Couch und ab in den Sommer!