1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ski- und Wanderfreunde Einöd ehren Laufleistung

Vereinsversammlung : Mehr als 2600 Kilometer wurden erwandert

Der Ski- und Wanderverein Einöd hat seine fleißigen Wanderer 2018 und seine engagierten Hüttendienstler geehrt.

Bei Gulaschsuppe ehrten die Ski- und Wanderfreunde Einöd jetzt in ihrem Vereinsheim ihre fleißigen Wanderer aus dem vergangenen Jahr. Insgesamt legten 266 Wanderer des 475 Mitglieder starken Naturvereins zusammen 2658 Kilometer zurück. „Das entspricht in etwa der Entfernung von Homburg bis nach Madrid und wieder zurück“, erläuterte der Vereinsvorsitzende, Otto Schöbel, den mehr als 40 Anwesenden. Im Schnitt seien 20,5 Wanderer pro Wanderung zehn Kilometer weit gelaufen, verkündete er unter Gelächter. Im vergangenen Jahr führte der Verein 13 Wanderungen durch: elf Monatswanderungen im regionalen Umkreis sowie zwei Sonderwanderungen, eine im Frühjahr sowie eine Ausgleichswanderung für die im September mangels Teilnehmern kurzfristig abgesagte Monatswanderung. Allein drei Wanderrouten von fünf, zehn und 13 Kilometern führen rund um die Wanderhütte des Vereins, auf die weiße Trisch, durch die Emlienruhe bis nach Kirrberg sowie durch das Lambsbachtal. Gewandert wird einmal im Monat, im Durchschnitt zehn Kilometer weit mit jeweils 15 bis 20 Teilnehmern.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Programm zur Freizeitgestaltung. Die Wanderungen gliedern sich neben gemeinsamen Touren auch in eine eigene Damen- und Herrentour. Außerdem gibt es eine Nordic-Walking-Gruppe. Zusätzlich pflegen Hüttenabende und Vereinsfahrten in Wandergebiete das Miteinander, die Geselligkeit und das gemeinsame Naturerlebnis. Mehr als 1000 Kilometer haben im Laufe ihrer Vereinszugehörigkeit Elisabeth Guthorn, Ursula Wilhelm und Hermann Wolf gemeinsam mit dem Verein zurückgelegt. Auf immerhin die Hälfte, nämlich 500 registrierte Kilometer, brachte es Brigitte Bachmann. Die Wanderfreudigsten des Vereins jedoch sind Joachim Lehmann und Maria Eyer. Der Mittsiebziger erlief sage und schreibe 2000 Kilometer. Maria Eyer toppte in ihrer gesamten Laufzeit die Jahresleistung des gesamten Vereins von 2018: Sie wanderte bereits mehr als 3000 Kilometer. Das jüngste Vereinsmitglied ist 17, das älteste über 90 Jahre alt. Gemeinsam mit den fleißigsten Wanderern des vergangenen Jahres wurden auch die langjährigen ehrenamtlichen Hüttendienstler Lieselotte Zimmermann, Karin Bernhard, Werner Knoth und Gerhard Molter geehrt. „Sie bereiten leckere Hausmannskost zu sozialen Preisen“, pries Pressesprecher Jürgen Döring. Der Ski- und Wanderverein sei besonders stolz auf die Wanderhütte. „Wir sind einer der letzten Vereine, der seine Hütte beständig in guter Qualität selbst bewirtschaftet.“

www.suw-einoed.de