1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Seniorin aus brennendem Haus gerettet

Seniorin aus brennendem Haus gerettet

Im dritten Obergeschoss eines brennenden Hauses fanden die Homburger Polizisten eine Seniorin, die bisher nichts von dem Brand mitbekommen hatte. Sie waren für ihre Rettung verantwortlich, wurden jetzt geehrt.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Polizeipräsidiums in Saarbrücken wurden am Mittwoch sechs Polizeibeamte für ihr selbstloses Eingreifen in einer Gefahrensituation von Staatssekretär Christian Seel belobigt. Vier der Beamten waren an einem Rettungseinsatz in Homburg beteiligt. Polizeikommissar Adrian Froch und Polizeikommissaranwärter Philipp Schäfer von der Polizeiinspektion Homburg sind für die Rettung einer Seniorin aus einem brennenden Haus in Schwarzenbach verantwortlich.

"Beim Eintreffen war die Feuerwehr bereits damit beschäftigt, das erste Obergeschoss zu löschen. Über 50 Bewohner hatten das brennende Anwesen bereits verlassen. Wir haben uns entschieden, das dritte Obergeschoss noch nach Personen zu durchsuchen und fanden dabei eine Seniorin, die von dem Brand bislang nichts mitbekommen hatte", erzählt Froch. Der Einsatz war brisant: "Wir konnten den Weg zurück nicht nehmen, da alles voller Rauch war. Wir hatten nur die Möglichkeit, darauf zu warten, bis die Feuerwehr uns mit Gasmasken befreite. Der Rauch drang bereits durch den Türschlitz. Mit einem feuchten Handtuch haben wir versucht, den Rauch draußen zu halten. Einige Zeit später konnten uns die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz nach draußen bringen", so der 32-jährige Polizist. Die beiden Beamten wurden von Daniel Geist und Dirk Brück von der Saarbrücker Bereitschaftspolizei unterstützt. Auch diese beiden Beamten wurden belobigt.