Seit 25 Jahren leistet Artefix Kulturarbeit in der Region

Seit 25 Jahren leistet Artefix Kulturarbeit in der Region

Die Freie Kunstschule Artefix in Homburg wird 25 Jahre. Zum Jubiläum kamen zahlreiche Gäste in die Räume der Schule und feierten. Zu diesem Anlass wurde auch das Programm für das kommende Jahr vorgestellt.

Es gibt Jubiläen , die müssen gefeiert werden, wenn sie sind - auch wenn sie dann in der vorweihnachtlichen Betriebsamkeit unterzugehen drohen. Und so feierte die Freie Kunstschule Saarpfalz Artefix jüngst ihr 25-jähriges Bestehen.

Es kamen viele Gäste in die Räume der Kunstschule. Die Kellerräume der Paul-Weber-Schule in Homburg , in denen Artefix seit Jahren aktiv ist, waren belebt von interessierten Besuchern - unter ihnen auch der Erste Kreisbeigeordnete des Saarpfalz-Kreises, Theophil Gallo , der Kulturbeigeordnete der Kreisstadt Homburg , Raimund Konrad, und seine Kollegin aus Blieskastel, Brigitte Adamek-Rinderle, die allesamt der Kunstschule ihren Respekt zollten für die über zwei Jahrzehnte Kulturarbeit in der Region. Gallo: "Ob in den Kursen über das Jahr hinweg in Homburg oder bei der Sommerakademie in Blieskastel - Artefix ist ein Garant für tolle Dozenten und Teilnehmer, die mit Begeisterung ihr kreatives Potenzial erweitern." Dieser Meinung schlossen sich auch die beiden Kulturbeigeordneten an. Raimund Konrad freute sich, dass mit Artefix eine Kunstschule in der Kreisstadt aktiv sei, die über die Region herausstrahle. Und Brigitte Adamek-Rinderle betonte die große Bedeutung der Sommerakademie für die Barockstadt Blieskastel, die in den drei Wochen im Sommer wichtige Impulse erfahre.

Helge Baer, Vorsitzende des Vereins Artefix, freute sich über die gute Resonanz der Geburtstagsfeier in den dezent geschmückten Räumen. Der Erfolg der Kunstschule beruhe im Besonderen auf der Qualität und dem Engagement der Dozenten , so Baer. Sie freute sich deshalb auch sehr über zwei "Urgesteine", Wolfgang Mannebach und Rudolf Schappert, die zu den Dozenten der ersten Stunde der Kunstschule gehören.

Und als besonderes Bonbon für die Geburtstagsgäste gab es neben Kaffee und Kuchen noch ein Stück Improvisationstheater - eigens einstudiert vom Kurs Theaterpädagogik. Und die Truppe gab eine sehr überzeugende Kostprobe ihres Könnens. Als ob es nicht genug wäre, konnten dann noch Helge Baer und Veronika Kiesel, Leiterin der Schule sowie der Sommerakademie, das neue Jahresprogramm vorstellen, in dem das Kursangebot in Homburg und die Sommerakademie von Blieskastel detailliert vorgestellt werden.

Infos und Programm für 2015 unter Tel. (0 68 41) 6 39 25.

artefix.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung