1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Schwerer Verkehrsunfall Freitag am Saalbau in Homburg

Schwerer Verkehrsunfall Freitag am Saalbau in Homburg

Homburg. Auf Höhe des Homburger Kulturzentrums Saalbau ist es Freitag Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Autos sind an der Ecke Zweibrücker Straße/Obere Allee zusammengestoßen. Gegen 10.10 Uhr sei der Unfall gemeldet worden, teilt die Polizei Homburg auf Anfrage der SZ mit

Homburg. Auf Höhe des Homburger Kulturzentrums Saalbau ist es Freitag Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Autos sind an der Ecke Zweibrücker Straße/Obere Allee zusammengestoßen.Gegen 10.10 Uhr sei der Unfall gemeldet worden, teilt die Polizei Homburg auf Anfrage der SZ mit. Der Unfallverursacher, ein Smart-Fahrer Jahrgang 1933, habe in verkehrter Richtung die Zweibrücker Straße - auf Höhe des Amtsgerichts als Einbahnstraße geführt - in Richtung Saarbrücker Straße befahren und sei an der Ecke Obere Allee mit einem VW Golf zusammengeprallt. Dieser wollte aus der Oberen Allee weiter die Straßeneinmündung überqueren und seine Fahrt in Richtung der Straße Am Zweibrücker Tor fortsetzen.

Durch den Aufprall auf den VW Golf überschlug sich der Smart, wie unser Foto zeigt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die Fahrerin des Golfs (Jahrgang 1951) blieb unverletzt. Der Fahrer, so teilt die Polizei weiter mit, wurde mit schweren Verletzungen - einer Armverletzung und einer "Riß- und Quetschwunde" - in das Homburger Uniklinikum eingeliefert. Lebensgefahr habe jedoch nicht bestanden, so die Polizei.

Zuvor war er durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus seinem umgestürzten Wagen befreit worden.

"Am Unfallort sind zur Rettung neben dem Notarzt die Feuerwehren Homburg-Mitte und Einöd mit fünf Fahrzeugen und 15 Männer vor Ort", erläutert Bernd Habermann als Einsatzleiter der Feuerwehr gegenüber der SZ die Rettungsmaßnahmen kurz nach dem Unfall. hcr