1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Schüler und Lehrer gingen gemeinsam auf die Piste

Schüler und Lehrer gingen gemeinsam auf die Piste

Für die Achtklässler des Homburger Gymnasiums Johanneum gehört die Skifreizeit zu den Höhepunkten des Schullebens.

() Bereits zum 17. Mal fuhren die Schüler der Klassenstufe acht des Gymnasiums Johanneum in Homburg in die österreichischen Alpen zum Skifahren, genauer gesagt nach Altenmarkt im Salzburger Land. 111 Schüler und Lehrer nutzten in der letzten Januarwoche die perfekten Bedingungen im Skigebiet Amadé, um entweder das Skifahren zu erlernen oder ihre Fertigkeiten auf der Piste zu verbessern. In fünf Anfänger- und vier Fortgeschrittenengruppen erkundeten die alpinen Skifahrer die Skigebiete rund um Altenmarkt. Die besten Fahrer schafften sechs verschiedene Skigebiete von Flachau bis Zauchensee.

"Wir versuchen den Schülern möglichst viel von der Gegend zu zeigen und damit auch verschiedene Skigebiete, die unterschiedliche Pisten bieten, damit die Schüler entsprechend ihres Könnens gefördert werden", betonten die Sport- und ausgebildeten Skilehrer des Johanneums. Dabei zogen sie am Ende der Woche ein überaus positives Fazit: Alle Schüler haben das Lernziel erreicht, gerade bei den Anfängern spürt man den Stolz, das Skifahren oder Langlaufen erlernt zu haben. 17 Schüler entschieden sich für Skilanglauf und gingen mit ihren Lehrern direkt vom Haus in die Loipen auf Erkundungstour oder versuchten sich im Biathlon. Dabei profitierte das Johanneum insgesamt von sensationell gutem Wetter, denn über die gesamte Dauer des Aufenthaltes war nicht eine einzige Wolke am Himmel zu sehen und das bei idealen Schneebedingungen, heißt es in der Pressemitteilung der Schule weiter.

Nach dem Skifahren konnten die Schüler das vielseitige Abendprogramm nutzen. Ein besonderer Höhepunkt stellt jedes Jahr das Snowrafting dar. Dabei konnten Schüler (und natürlich auch Lehrer) einen mit Flutlicht beleuchteten Hang auf Gummireifen hinunter jagen. Ein Besuch der nahe gelegenen Therme stand ebenfalls auf dem Abendprogramm, wobei sich die Schüler entweder im warmen Wasser und verschiedenen Thermalbecken entspannen oder sich im Wellenbad und den verschiedenen Rutschen austoben konnten.

Der krönende Abschluss der Skiwoche war der jedoch wieder einmal der Discoabend, bei dem ausgelassen getanzt und eine rundum gelungene Skiwoche gefeiert wurde. "Wir stellen immer wieder fest, dass unsere Skiwoche für die Schüler etwas ganz Besonderes ist, das auch weit über die Schulzeit hinaus im Gedächtnis haften bleibt und als ein wirklicher Höhepunkt der Schullaufbahn empfunden wird", bilanzierte die Fachschaft Sport des Johanneums.