1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Nabu: Schüler bauen Refugium für Insekten

Nabu : Schüler bauen Refugium für Insekten

Homburger Naturschützer unterstützen Schüler des Johanneums bei Naturschutzmaßnahmen.

Seit vielen Jahren wird Naturschutz im Johanneum groß geschrieben. Der vorbildlich angelegte Außenbereich mit Schulgarten, Pfadfinderfort und KSJ-Heim unterstreicht das. Daher ist die Schule auch beim jährlich ausgeschriebenen NaturschutzProjekt des Nabu regelmäßig dabei. In diesem Jahr hat eine Gruppe im Schulgarten eine Schmetterlings-Spirale gebaut mit zahlreichen Blütenpflanzen, die gern von den Flattertieren angeflogen werden.

Dazu entsteht im Wald hinter dem Schulgelände ein Refugium für Käfer und weitere Insekten in Gestalt eines Totholzhaufens. Daneben wurde von der Klasse 8 eine Kräuterpflanzung angelegt mit Wolfsmilch, Baldrian, Königskerze, Alant, Pastinake, Lavendel und vielen anderen Stauden, die sich in den kommenden Jahren im ganzen Wald ausbreiten sollen. Die Pflanzen wurden von Nabu gestiftet. Das gleiche gilt übrigens auch für alle anderen Schulen in Homburg, die sich am diesjährigen NabuWettbewerb beteiligen wollen. Das Motto lautet: „Wir verschönern unser Gelände mit Pflanzen.“ Der Nabu bezahlt die Rechnung der Gärtnerei und vergibt für die schönsten Pflanzungen im Umfeld der Schulen Preise. Alle Schulklassen, Betreuungsgruppen und AGs können sich beteiligen. Auch Kindergärten sind eingeladen. Der Wettbewerb läuft bis Ende Mai. Die Preisverleihung ist zum Schuljahrsende, vor Beginn der Sommerferien, vorgesehen. Wer jetzt noch mitmachen möchte, sollte wegen der fortgeschrittenen Jahreszeit Ballenpflanzen verwenden, sonst muss im Sommer viel gegossen werden.

Nähere Informationen sind bei Winfried Anslinger, dem Nabu-Vorsitzenden, unter Telefonnummer (0 68 41) 12 01 92 zu erhalten.