Jumelage: Schüler aus La Baule kommen wieder

Jumelage : Schüler aus La Baule kommen wieder

Die Partnerschaftsbeauftragte Simone Lukas lädt zur diesjährigen Jahresversammlung der Städtepartnerschaften am 19.Dezember um 18.15 Uhr ins Rathaus ein. Es gibt schon viele Anfragen für gemeinsame Aktionen im kommenden Jahr.

Im Dezember steht wieder der traditionelle Schüleraustausch zwischen La Baule und Homburg an.  Schülerinnen und Schüler des Collèges und des Lycées Grand Air kommen ans Saarpfalz-Gymnasium. Dieser Austausch besteht schon viele Jahre und ist eine Erfolgsgeschichte. Vor allem die vorweihnachtliche Stimmung und die Adventsmärkte bietet eine gute Möglichkeit, die französischen Jugendlichen mit deutschen Traditionen vertraut zu machen. „Diesmal wollen wir sogar nach Mainz fahren“, erklärt Simone Lukas,  die diesen Schüler-Austausch koordiniert und  gleichzeitig auch die Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Homburg ist.

Sie blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, vor allem auch auf die Partnerschaft zwischen Ilmenau und Homburg, die sie wiederbeleben wollte, „was auch prima gelungen ist, das verdanke ich den Teilnehmern.“ Darunter auch der VdK, der mit 70 Leuten nach Ilmenau zum Kickelhahnfest gefahren ist: „Das war ein schönes Erlebnis für alle, auch für den dortigen Partnerverein.“

Das Homburger Bosch-Orchester hatte im Mai im thüringischen Ilmenau ebenfalls mehrere Auftritte.

 Viel positive Werbung sei dabei für Homburg gemacht worden,  „durch Infostände, durch Infos über unsere Museen, unsere Gastronomie und Hotellerie, über unsere Bildungseinrichtungen.  Die Bürger aus Ilmenau und La Baule konnten wunderbar von dem Austausch profitieren und damit aktiv etwas für die freundschaftlichen Beziehungen beitragen,“ so Lukas. Ein Höhepunkt der diesjährigen Partnerschaftsveranstaltungen sei auch der mehrtägige Besuch des Kirrberger Blasorchesters anlässlich des Europafestivals im Juni in La Baule gewesen. Vier Tage hätten die Kirrberger Musiker als Ehrengäste verschiedene Auftritte gehabt. Und Anfang Oktober seien bei wunderschönem Hernstwetter über 40 Bürger aus La Baule zu Besuch ins Saarland gekommen:  „Es waren keine offizelle Delegation, sondern hauptsächlich interessierte La Bauler Bürger. Wir waren in den Weinbergen bei Saarbrug, in Trier, an der Saarschleife und natürlich in der wunderschönen herbstlichen Biosphärenlandschaft“, erklärt Simone Lukas, die die Tour organisiert und begleitet hatte.

Der Austausch der Feuerwehrleute zwischen La Baule und Homburg ist inzwischen gute Tradition, „aus La Baule waren im September wieder Feuerwehrleute da, die sich mit der Feuerwehr Homburg-Mitte in Technikfragen ausgetauscht haben“, so Lukas. Die Homburger Kameraden haben mit ihnen  Fahrzeuge erprobt und auch Rettungswagen, Ambulanzen der Uniklinik und die Hauptstelle in Saarbrücken gezeigt. Die Homburger Feuerwehrleute werden im kommenden Januar zum Gegenbesuch in die Bretagne fahren und sind natürlich auch im Sommer zum großen Feuerwehrball eingeladen.

Für Simone Lukas wird die Arbeit nicht weniger, denn für 2018, aber auch schon für 2019, gibt es bereits Anfragen für Veranstaltungen, für Austauschkontaktdaten und für neue Pläne. Deshalb lädt Simone Lukas zur diesjährigen Jahresversammlung der Städtepartnerschaften am 19.Dezember um 18.15 ins Rathaus, Raum 242 ein.

Neben dem aktuellen Jahresbericht sollen auch Einblick in die Planung für 2018 gegeben und zur Diskussion gestellt werden.

Ideen, Wünsche, Kontaktgesuche werden gerne  entgegengenommen. Jeder Interessent ist zu dieser Versammlung willkommen.

Doch das partnerschaftliche Engagement ist für dieses Jahr noch nicht zu Ende, denn noch stehen drei Ereignisse an: Da sind einmal die Gespräche über den Sportleraustausch in La Baule, der vom 16. bis 19. November stattfindet. Dann gibt es eine Präsentation zum Thema „Cap Atlantique, Biosphäre und Umwelt“ am 11. Dezember um 15  Uhr im Landratsamt. Und natürlich den Schluss und einer der Höhepunkte des partnerschaftlichen Jahres, nämlich der bereits erwähnte Schüleraustausch am Saarpfalz-Gymnasium, vom 6. bis 12 Dezember.

Simone Lukas hofft, dass sich viele Homburger für die Städtepartnerschaften engagieren. Willkommen sind Gastgeber, die junge Leute beherbergen oder Betriebe, die Praktikanten aus La Baule oder Ilmenau beschäftigen wollen. Man kann sich an sie wenden unter Tel. (01 76) 26 12 77 22 oder per E-Mail: simone.lukas@homburg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung