1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Schlossberghöhlen in Homburg sind ab 11. Mai wieder zugänglich

Schutzmaske empfohlen : Schlossberghöhlen ab Montag wieder geöffnet

Die Homburger Schlossberghöhlen sind ab Montag, 11. Mai, wieder täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet; letzter Einlass ist um 16 Uhr. Da die Schlossberghöhlen nur unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen geöffnet werden dürfen, werden Besucher gebeten, sich an die aktuellen Hygieneregeln zu halten, hieß es weiter von der Stadtverwaltung.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen, da es sich bei den Höhlen um geschlossene Räume handele. Ebenfalls stehen Mittel zur Desinfektion der Hände zur Verfügung. Führungen werden auf absehbare Zeit nicht angeboten werden können, teilt Susanne Niklas, Leiterin der Abteilung Kultur und Tourismus, mit.

Der Einlass erfolgt pro Person/ Familie, um Gruppenansammlungen zu vermeiden. Das Team der Schlossberghöhlen freue sich aber ausdrücklich darüber, wieder Besucher empfangen zu dürfen. Empfohlen werden beim Besuch festes Schuhwerk und angemessene Kleidung, da die Temperatur konstant 10 Grad Celsius beträgt.

Um die Anhäufung von Personen im Wartebereich zu entzerren, ist eine Anmeldung unter Tel. (0 68 41) 20 64 wünschenswert. Die Fotoausstellung „Phantastische Welten“ des saarländischen PopRates wird bedingt durch die mehrwöchige Schließung bis Sonntag, 30. August, verlängert. Sie war nach der Eröffnung praktisch unmittelbar wieder geschlossen worden, da die Corona-Beschränkungen zum Tragen kamen.