Ehrungen beim DRK: Schatzmann führt den DRK-Ortsverein

Ehrungen beim DRK : Schatzmann führt den DRK-Ortsverein

Sie löst Georg Rach beim DRK Erbach, Reiskirchen, Jägersburg ab, der nach 13 Jahren nicht wieder kandidierte.

Sandra Schatzmann heißt die neue erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Erbach, Reiskirchen, Jägersburg. Dies ergab die Neuwahl des Vorstandes in der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend. Schatzmann übernimmt die Position von Georg Rach, der nach 13-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender aus familiären und beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand.

Gisela Weißenbach wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt. Sie ist zudem auch Leiterin des Sozialdienstes im Ortsverein. Theo Langner ist Schatzmeister. Nicole Glied gehört als Schriftführerin dem Vorstand an. Georg Rach steht weiterhin als Ortsverbands-Arzt zur Verfügung. Leiter des Jugendrotkreuzes ist Michael Schatzmann. Paul Rondorf wurde als Gruppenleiter bestätigt. Zudem gehören Elena Simeone, Kai Borchardt und Edwin Anstadt als Beisitzer dem Vorstand des DRK-Ortsvereins an.

In seinem Jahresbericht stellte Georg Rach zunächst eine erfreuliche Entwicklung im Bereich Seniorenarbeit fest. Unter der Leitung von Gisela Weißenbach trifft sich die Tanz- und Gymnastikgruppe des Ortsvereins, dem 28 aktive und rund 400 Fördermitglieder angehören, jeden Dienstag von 14.30 bis 16.15 Uhr. Neben zahlreichen Bewegungsangeboten kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Rach: „Trotz unausweichlicher Fluktuation steigt das Interesse an diesem Angebot ständig.“ Unter der Regie von Michael Schatzmann habe sich die Jugendrotkreuzgruppe für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren sehr gut entwickelt. Kinder im Alter ab zehn Jahren seien jederzeit willkommen. Treffpunkt ist jeden Freitag von 17.30 bis 19 Uhr im DRK-Heim in der Robert-Bosch-Straße 1a.

Jährlich werden vom DRK-Ortsverein vier bis fünf Blutspendetermine angeboten. „Gerne freuen wir uns über Neuspender“, verwies der scheidende Ortsvereinsvorsitzende Rach auf den nächsten Blutspendetermin, der am Freitag, 11. Mai, von 16.30 bis 19 Uhr stattfindet. Die finanzielle Situation des Vereins bezeichnete Rach dank der 400 Fördermitglieder als stabil.

Als schwierig stelle sich seit Jahren die personelle Situation in der Bereitschaftsarbeit dar. Durch persönliche und berufliche Umorientierung habe der Ortsverein einige aktive Mitstreiter verloren, so Rach. Diese Abgänge seien durch Neuzugänge nur teilweise ausgeglichen worden. Zeitweise war auch die Position des Gruppenleiters unbesetzt, bis Paul Rondorf dieses verantwortungsvolle Amt übernahm. Rach bedankte sich bei allen Mitgliedern für die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Im vergangenen Jahr kamen trotz der Personalprobleme rund 400 Stunden bei Sanitätseinsätzen bei verschiedenen Veranstaltungen im Stadtgebiet, wie unter anderem bei Spielen des FC Homburg, beim Maifest in Homburg, der Oldie-Night oder bei den Feierlichkeiten am 1. Mai, zusammen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sandra Schatzmann von Georg Rach geehrt. Kathrin Krischel, die seit zehn Jahren dem Ortsverein angehört, erhält ihre Urkunde nachgereicht. Sie war bei der Mitgliederversammlung verhindert, wie auch Getrud Häuser, die viele Jahre in der Seniorenarbeit im Ortsverein tätig war. Häuser ist bereits seit 70 Jahren im DRK-Ortsverein Erbach Reiskirchen Jägersburg Mitglied.