Sie prägen das gesellschaftliche Miteinander Der Kreis ehrte langjährige Ehrenamtler im Kulturbereich

Homburg · „Ohne ehrenamtliches Engagement blieben viele wichtige Bereiche unseres gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Lebens und Miteinanders auf der Strecke. Daher ist es mir ein Anliegen, dort hinzuschauen, wo mit Hingabe und langjähriger Treue zu den Vereinen zahllose Stunden in das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger des Saarpfalz-Kreises investiert werden“, wird Landrat Theophil Gallo in einer Pressemeldung des Saarpfalz-Kreises zitiert.

Landrat Theophil Gallo (hintere Reihe Zweiter von links) würdigte das Engagement von Rudolf Nieder (links) und Klaus Seebald (Mitte).

Landrat Theophil Gallo (hintere Reihe Zweiter von links) würdigte das Engagement von Rudolf Nieder (links) und Klaus Seebald (Mitte).

Foto: Anika Bäcker

Frank Vendulet, Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes Homburg, und Werner Zeitz, Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes St. Ingbert, hatten für eine besondere Ehrung zwei Männer aus Gesangvereinen im Kreis vorgeschlagen, die neben ihrer Sangestätigkeit sehr viel für ihre Vereine geleistet haben: Rudolf Nieder aus Oberbexbach, der seit über 50 Jahren das Amt des Kassierers beim Gesangverein Lyra 1902 Oberbexbach innehat, und Klaus Seebald, der 40 Jahre als Vorsitzender die Geschicke der Kulturgemeinde Jägersburg leitete und lenkte.

Die beiden Senioren kamen in Begleitung von Familien- und Vereinsangehörigen zu einem Besuch ins Landratsamt, wo ihnen der Landrat als Anerkennung eine Urkunde überreichte. Natürlich wurde die Zusammenkunft genutzt, um sich auch über Themen des Alltags – was läuft und was nicht läuft – in entspannter Atmosphäre zu unterhalten. Apropos Laufen: Eine weitere Leidenschaft von Rudolf Nieder neben dem Singen kam dabei zu Sprache. Bei den SLB-Langstrecken-Meisterschaften im Stadion in Rehlingen ging auch der Oberbexbacher an den Start und siegte über zehn Kilometer in der Altersklasse M80.

„Dass wir viele Ehrenamtliche haben, das zeichnet unseren Kreis aus. Für ihre besonderen Verdienste und ihre langjährige Treue zum Verein gebührt Klaus Seebald und Rudolf Nieder der ausdrückliche Dank und die Anerkennung nicht nur persönlich, sondern auch im Namen des Saarpfalz-Kreises“, schloss Theophil Gallo die kleine Runde und überreichte beiden jeweils einen Anstecker mit dem Wappen des Saarpfalz-Kreises, wie es in der Mitteilung weiter heißt.