1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Rotarier helfen Brandgeschädigten

Rotarier helfen Brandgeschädigten

Homburg/Schwarzenbach. Vor wenigen Monaten verloren Eveline, Edeltraud und Marc Rieser sowie Vermej Rüben bei einem Wohnungsbrand in Schwarzenbach ihr gesamtes Hab und Gut (wir berichteten)

Homburg/Schwarzenbach. Vor wenigen Monaten verloren Eveline, Edeltraud und Marc Rieser sowie Vermej Rüben bei einem Wohnungsbrand in Schwarzenbach ihr gesamtes Hab und Gut (wir berichteten). Über Manfred Schneider, den Ortsvertrauensmann von Schwarzenbach, erfuhr Horst Linz vom Rotary-Club Homburg-Saarpfalz von der großen Not der Familie, woraufhin er einen clubinternen Spendenaufruf startete. Mit Erfolg: So konnte Walter Loos, Präsident des Rotary Clubs Homburg-Saarpfalz, der brandgeschädigten Familie nun einen Scheck in Höhe von 1950 Euro überreichen, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der Übergabe bedankte sich Vermej Rüben für die großzügige Spende und zugleich bei allen Menschen, die in dieser großen Not geholfen haben - ganz besonders auch der Hohenburg-Jugendherberge für die erste Notunterbringung.Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt, in dem mittlerweile 1,2 Millionen engagierte Männer und Frauen in rund 34 000 Clubs eine gemeinsame Vision verfolgen: Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können - im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde sowie mit internationalen humanitären Hilfsprojekten. Die 42 Mitglieder des Rotary Clubs Homburg-Saarpfalz widmen sich der Unterstützung solcher Projekte, zu denen unter anderem die Vergabe des Rotary-Förderpreises an die Musikschule Homburg und die Pflege des jüdischen Friedhofes sowie die Unterstützung der Aktionsreihen "Freunde", "Abi - was dann" und "Polio Plus" zählen. red