Ringer-Oberliga: KSG Erbach beendet die Saison auf Platz fünf

Ringer-Oberliga: KSG Erbach beendet die Saison auf Platz fünf

Die Ringer der KSG Erbach haben im letzten Saisonkampf einen Sieg und damit auch in der Endabrechnung Platz vier verpasst. Durch eine Schulter-Niederlage im allerletzten Kampf endete die Begegnung bei der KG Hüttigweiler-Schiffweiler 20:20.

Kurz vor dem Ende der Saison erklärte Harald Widmann, Vorsitzender der KSG Erbach , dass er mit Platz vier in der Abschlusstabelle der Ringer-Oberliga Südwest durchaus einverstanden sei. Schließlich hatte es in den vergangenen Wochen viele personelle Ausfälle gegeben. Diesen Rang verpasste die KSG Erbach jetzt am Samstagabend nach dem letzten Kampftag ganz knapp. Beim Schlusslicht KG Hüttweiler-Schiffweiler reichte es nur zu einem 20:20.

Mit 16:16 Punkten waren die Erbacher zwar nach der Niederlage des KSV Fürstenhausen gegen den Meister KSV St. Ingbert punktgleich mit Fürstenhausen, aber für die Tabelle wurden die beiden direkten Duelle gewertet. Hier hatte Fürstenhausen mit 38:24 die Nase vor der KSG Erbach und behielt Platz vier.

Bei der Zweitliga-Reserve in Hüttigweiler begann es für die Erbacher schlecht. Zunächst kassierte Fabian Widmann (griechisch-römisch bis 52 Kilogramm) nach 4:53 Minuten gegen Steven Ecker eine Schulterniederlage, das passierte auch Michael Diedrich (Freistil , bis 130 Kilo) gegen Enrico Härig. Die ersten vier KSG-Punkte holte Fabian Bayer kampflos, im Freistil bis 57 Kilogramm hatten die Gastgeber keinen Ringer . Anschließend glich Roman Meier mit seinem 16:0-Erfolg (Greco, 98 Kilo) gegen Timo Schindler zum 8:8 aus. Tim Schreiner siegte gegen den Erbacher Felix Masser (Freistil , bis 86 Kilo) durch technische Überlegenheit (16:0).

Nach der Pause brauchte der Erbacher Julian Klemann (bis 51 Kilo Greco) nur 24 Sekunden, um Felix Dirnberger auf die Schulter zu legen. Dann konnten die Erbacher die Klasse (75 Kilo Greco) nicht besetzen. Trainer Maik Stricker (Freistil , 66 Kilo) glich mit einem 16:0-Sieg gegen Tobias Maurer zum 16:16 aus. Philipp Degel brachte mit seinem hohen Sieg gegen Marco Maurer (Freistil , 75 Kilo) Erbach mit 20:16 sogar auf die Siegerstraße. Aber dann lag Marco Dostert gegen Luca Reinshagen (66 Kilo Greco) nach 1:25 Minuten auf der Schulter, und die letzten vier Punkte gingen an die KG Hüttweiler-Schiffweiler.

Mehr von Saarbrücker Zeitung