1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Reihe der Konzerte in der Musikschule Homburg wird fortgesetzt

Konzerte in der Homburger Musikschule : Liederabend und ein großes Akkordeonkonzert

Die Reihe der Konzerte in der Musikschule Homburg wird am Samstag, 7. März, fortgesetzt. Ab 18 Uhr sind im Konzertsaal Werke von Schubert, Chopin, Liszt und Dvorak zu hören. Gestaltet wird der Liederabend von der Sopranistin Ljiljana Winkler und Nina Buchmann (Klavier).

Der Eintritt ist frei, hieß es weiter in einer Mitteilung.

Weiter geht es dann am Sonntag, 15. März, um 18 Uhr mit einem Konzert für Flöte und Klavier. Mitwirkende sind der Soloflötist der deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern, Grigory Mordashov (Querflöte), sowie Grigor Asmaryan (Klavier). Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Abgerundet wird die Konzertreihe der Musikschule im Monat März dann am Samstag, 21. März, um 19 Uhr mit einem Akkordeonkonzert. Mitwirkende sind das Akkordeonorchester Homburg-Hüttigweiler, das Akkordeonensemble der Musikschule Homburg sowie die beiden Solisten Daniel Roth und Marius Staible. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen von Christine Scheid-Künzer. Auch hier ist der Eintritt frei.

Wer Interesse an den Konzerten hat: Weitere Informationen gibt es in der Musikschule Homburg unter Telefon (0 68 41) 6 42 04 sowie im Internet auf der Seite der Musikschule.

www.musikschule-homburg.de