1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Prozessbeginn nach Brandstiftung im Ex-Café Ecker in Homburg

46-Jähriger aus Neunkirchen soll Tat begangen haben : Prozessbeginn nach Brandstiftung im Ex-Café Ecker

Am Donnerstag hat vor dem Landgericht Saarbrücken der Prozess gegen einen 46-Jährigen begonnen, der in Verdacht steht, am 18. Dezember 2019 das „Conrads Dolce-Café“, lange Jahre als Café Ecker bekannt, in der Homburger Talstraße in Brand gesetzt zu haben.

Zunächst wurde nur die Anklageschrift verlesen. Diese wirft dem Neunkircher nicht nur die Brandstiftung, sondern auch versuchten Diebstahl vor. Denn er soll versucht haben, den Inhalt der Registrierkasse zu stehlen, die zum Tatzeitpunkt aber leer war. Das Feuer wäre in diesem Fall nur ein Vertuschungsversuch gewesen. Ins Gebäude gelangt sein soll er mit dem Schlüssel, den er seiner Freundin entwendet hatte. Eine im vierten Stock wohnende Frau sei von jemand Unbekannten auf den Brand aufmerksam gemacht worden und habe sich durch das schon stark verqualmte Treppenhaus ins Freie retten könnten. Der Sachschaden betrug mindestens 80 000 Euro. Die Polizei hatte den Verdächtigen damals schnell, am 23. Dezember, festgenommen.