1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Promis lesen aus ihrem Lieblingsbuch vor

Promis lesen aus ihrem Lieblingsbuch vor

Spannende und unterhaltsame Herbst- und Winterabende warten auf Menschen, die Lust aufs Lesen und am Lesen haben. Im Stadtcafé in Homburg soll mit der neuen Reihe „VLV – Vips lesen vor“ ein neuer Weg zur Begegnung von Mensch und Buch beschritten werden.

Im Herbst und Winter des vergangenen Jahres sorgte die neue Kulturreihe "Lesezeit" nicht nur wegen einer Lesung der Autorin Ingrid Noll für Aufmerksamkeit - auch überregional. Szenische Lesungen, gruselige Halloween-Texte, amüsante Erinnerungen und fantastische Geschichten - die Mischung stimmte.

Und nun wartet auf die Freunde des Lesens, Vorlesens und Zuhörens zu den "Lesezeichen" eine ganz neue Reihe mit dem Namen "VLV". Dahinter verbirgt sich die Lesereihe "Vips lesen vor".

Das neue Projekt geht auf eine Idee der Mitinitiatorinnen der Homburger Lesezeit, Jutta Bohn vom Frauen-Kulturstammtisch, und Patricia Hans von der Akademie für Ältere bei der Volkshochschule Homburg zurück. Ihr Ziel ist es, in der Herbst- und Winterzeit ein Kompaktangebot von Lesungen mit Prominenten in Homburg anzubieten.

Jutta Bohn und Patricia Hans erklären: "Lokale und regionale Persönlichkeiten aus der Region lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor." Bei der Planung war den Macherinnen wichtig, dass es bei der Auswahl der Bücher nicht um einen Vergleich oder gar eine Rangliste gehen kann. "Deshalb sind uns alle Themen willkommen, von Belletristik, zeitgenössischer Literatur über Krimis und Historie bis hin zu praktischer Lebensphilosophie." Das Projekt fuße komplett auf Ehrenamtlichkeit, sowohl bei den Initiatorinnen als auch bei den Vorlesenden, und "der Eintritt ist frei." Die beiden Frauen übereinstimmend: "Über das Lieblingsbuch nehmen wir Menschen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens anders wahr - über das Amt beziehungsweise über die Funktion hinaus". Das Projekt sei auf positive Resonanz bei Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und beim Kulturbeigeordneten Raimund Konrad, dem Mitinitiator der "Lesezeichen", gestoßen. Patricia Hans erzählt bei unserem Gespräch einige Hintergründe. "Aus einem Lieblingsbuch zu lesen, ist beileibe nicht beliebig. Es hat mit einem selbst zu tun, man öffnet sich anderen, nimmt sie mit in seine Welten und ist damit auch ein Stück weit verletzlich." Die Personen aus der Region, die bei der neuen Reihe mitmachen, reichen vom Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Michael Menger ("Warum Männer nicht zuhören und Frauen nicht einparken können"), über die Gewerbevereinsvorsitzende Annette Germann mit "Rosi Projekt" bis zu VHS-Leiter Willi Haßdenteufel ("Mandela") und Landrat Theophil Gallo ("Ein Kampf um Rom"). Christian Weber liest aus dem Buch "Der Alchimist" von Paulo Coelho , Dekan Thomas Holtman aus den ,,Ruhrpottgeschichten" von Günner Mambralek.

Auf die Gäste und Teilnehmer wird sicherlich so manche Überraschung zukommen. Jutta Bohn und Patricia Hans fänden es toll, "wenn wir über das Vorlesen des Lieblingsbuches miteinander ins Gespräch kommen, unterschiedliche Perspektiven einnehmen, aufeinander zugehen und uns austauschen." Während die Homburger Lesezeit mit professionellen Autoren und Autorinnen starte, so Patricia Hans, gehe es beim VLV um lesefreudige Persönlichkeiten, die bereit sind, aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen: "Jeder Mensch hat seine Themen, oft sind es Lebensthemen, Vorlieben unabhängig von Bildung, aber abhängig von der Lebenserfahrung. Für jeden von uns hat ein solches Buch einen anderen Stellenwert. Es hat vielleicht Gedanken in unserem Leben verändert, uns vielleicht nicht mehr losgelassen, uns neue Perspektiven aufgetan, oder war uns Lebenshilfe."

Die generellen Ziele sind: neue Ideen werden geboren, Austausch, Verständnis, voneinander lernen, aufeinander zugehen, über Diskussionen einen neuen Weg finden. Jutta Bohn und Patricia Hans: "Wir wollen über ein Buch miteinander ins Gespräch kommen."

Die neue Reihe VLV - Vips lesen vor" findet in Zusammenarbeit mit Daniel Schlosser vom Stadtcafé an mehreren Dienstagabenden ab 19 Uhr statt.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie neue Reihe "VLV - VIPs lesen vor" beginnt im September. Sie findet im Stadtcafé am historischen Marktplatz in Homburg immer dienstags um 19 Uhr statt. Hier die Vorlesezeiten: 22.September mit Prof. Menger (Dekan Uniklinik); 20. Oktober mit Klaus Roth (Bürgermeister Homburg ); 17.November: Thomas Holtmann (Dekan protestantischer Kirchenbezirk Homburg ); 15. Dezember: Annette Germann (Vorsitzende Gewerbeverein Homburg ); 19. Januar 2016: Christian Weber (Karlsbergbrauerei); 16. Februar 2016 : Theophil Gallo (Landrat Saarpfalz-Kreis) und 15. März 2016: Willi Haßtenteufel (Leiter VHS Homburg ). jkn