Fastnacht: Präsidium setzt sich die Kappen auf

Fastnacht : Präsidium setzt sich die Kappen auf

Die „Freunde Kerbricher Fasenacht“ haben in der Lamsbachhalle in Kirrberg die fünfte Jahreszeit eröffnet.

Hoch ging es her in der Lambsbachhalle bei der Sessionseröffnung 2018/19 der „Freunde Kerbricher Fasenacht“ am Sonntagmorgen. Der Elferrat mit Sitzungspräsident Erik Schütz und seinem Vize Thomas Bonaventura freuten sich mit vielen Mitwirkenden des Vereins über den guten Besuch. Offiziell eröffnet war die diesjährige Karnevalssession in Kirrberg mit dem Ruf „Kappen auf“. Elferrat mit Präsidium zogen die Karnevalskappen auf und schon konnte es losgehen.

Zum Auftakt zeigte die Jugend-Garde bei schmissigen Rhythmen ihr Können. „Das gesamte Jahr bereiten wir uns auf die Karnevalssession vor“, erklärt Martina Söhne-Dostert, die mit Katja Alff die 21 Mitglieder der Garde im Alter von elf bis 26 Jahren einmal in der Woche trainiert. Jeden Donnerstag außer in den Schulferien werden von 17 bis 19 Uhr Tanzeinlagen und Akrobatik von den Mädchen geübt. Neue Gardemitglieder seien immer wieder gerne willkommen, so Martina Söhne-Dostert. „Einfach vorbeikommen und mitmachen.“

Tänzerisch boten später am Sonntag die beiden Funkenmariechen Sabrina Diehl und Aylin Yilmaz Höchstleistungen auf der Bühne. Klar, dass zur Sessionseröffnung in geselliger Runde mit Mittagessen und am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, auch der Humor nicht zu kurz kam. Erik Schütz und Thomas Bonaventura berichteten von ihrem Alltagsleben in ihrer Büttenrede. Zu lachen gab es bei ihren Episoden einiges.

„Die Besenbinner“ präsentierten das Motto der Karnevalssession 2018/19 der Freunde Kerbricher Fasenacht. „Wildwest und Prärie – Närrisch wie nie“ heißt es und einen Vorgeschmack dazu gab es am Sonntag bis in den frühen Abend hinein in der Lambsbachhalle in Kirrberg, die vom Zweibrücker Alleinunterhalter Volker Siener musikalisch begleitet wurde.

Sitzungspräsident Erik Schütz war mit Stimmung und Besuch zum Auftakt ganz zufrieden. „So richtig los geht es ja erst im Ende Februar.“ Am 23. Februar laden die Freunde Kerbricher Fasenacht für 19.11 Uhr zur ihrer ersten großen Kappensitzung in die Lamsbachhalle ein. An gleicher Stelle wird am 26. Februar ab 14.33 Uhr zum Seniorenfasching eingeladen. Viel los auf Kirrbergs Straßen und vor dem Bürgeramt wird am 28. Februar sein, wenn ab 10.30 Uhr der Karnevalsumzug mit Rathauserstürmung stattfindet. Der Kinderfaschings-Nachmittag ist für den 2. März ab 14.33 Uhr terminiert. Einen Tag später findet die zweite Kappensitzung ab 19.11 Uhr in der Lambsbachhalle statt. Sitzungspräsident Erik Schütz rät allen Freunden der Kerbricher Fasenacht sich rechtzeitig mit Karten für die beiden Kappensitzungen einzudecken. „Wir sind stets ausverkauft.“